Großevents


RIO 2016 Paralympics

Die Olympischen Sommerspiele in Rio finden vom 5. bis zum 21. August 2016 statt.

Minuten
:
Stunden
:
Tage



26.07.2016 - SC Magdeburg | Presse

Der SCM verabschiedet Franziska Hentke und Florian Wellbrock Richtung Rio

Trainer Bernd Berkhahn, Franziska Hentke und Florian Wellbrock (v.l.n.r.)
Trainer Bernd Berkhahn, Franziska Hentke und Florian Wellbrock (v.l.n.r.)
Der SC Magdeburg hat gestern im Eike-von-Repgow-Saal im Rathaus der Landeshauptstadt Magdeburg seine beiden Schwimmer Franziska Hentke und Florian Wellbrock sowie deren Trainer Bernd Berkhahn offiziell zu den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro verabschiedet. Die zahlreichen Gäste aus Sport, Politik, Wirtschaft und Presse übergaben kleine Präsente und Glücksbringer an die drei Protagonisten und wünschten vor allem viel Erfolg.

Franziska Hentke wird bei den Olympischen Spielen (05. August bis 21. August 2016) sowohl über ihre Paradestrecke 200 Meter Schmetterling als auch über 400 Meter Lagen an den Start gehen. Der 18-jährige Florian Wellbrock ist für die 1.500 Meter Freistil nominiert. Für beide Athleten ist es die erste Olympiateilnahme in ihrer bisherigen Sportkarriere.

Zitat Dirk Roswandowicz, Präsident SC Magdeburg e.V.: „Den sportlichen Weg von Franziska Hentke begleite ich nun seit mehreren Jahren und beobachte diese wahnsinnige Entwicklung. Ich freue mich persönlich ganz besonders, dass sie nun ihren großen Traum von den Olympischen Spielen verwirklichen kann. Aber auch unser Shootingstar Florian Wellbrock ist für uns als Verein eine riesige Freude. Er kann für eine Überraschung sorgen. Meine Anerkennung und mein Dank geht nicht zuletzt auch an Trainer Bernd Berkhahn, der einen großen Teil an diesem Erfolg hat. Wir wünschen unserem Schwimm-Team viel Erfolg!

Zitat Holger Stahlknecht, Minister des Innern / Sport Sachsen-Anhalt: „Bereits jetzt können die Athleten sehr stolz sein, die Hürde der Olympiaqualifikation geschafft und etwas ganz Besonderes erreicht zu haben. Sicher gehört neben viel Arbeit und Disziplin auch etwas Glück dazu, denn die Sportler sind keine Medaillen-Maschinen, sondern Menschen. Ich wünsche alles Gute für Rio und besonders in diesen Tagen friedliche Olympische Spiele.“

Zitat Franziska Hentke: „Das war eine schöne Verabschiedung. Nun liegen unser Fokus und unsere Vorfreude voll und ganz auf die Olympischen Spiele in Rio. Morgen sitzen wir bereits im Flieger. Wir bedanken uns für die tolle Unterstützung.“

Rio 2016: Olympiaplaner für Sachsen-Anhalt ist online

25.07.2016 - LSB | Frank Löper
In zwei Wochen geht es los! Die XXXI. Olympischen Sommerspiele werden am 5. August in Rio de Janeiro feierlich eröffnet. Der Deutschen Olympiamannschaft gehören auch elf Sportlerinnen und Sportler aus Sachsen-Anhalt an. Als kleinen Service hat der LSB Sachsen-Anhalt die Wettkampfzeiten der Athleten aus unserem Bundesland, umgerechnet in MESZ, zusammengestellt.

Lesen

Pünktlich zu Olympia: Verteidigungsministerin von der Leyen begrüßt erfolgreichen Abschluss mit den Spitzenverbänden im Hochleistungssport für eine „Duale Karriere“ der Bundeswehr-Sportler

Bundesministerin der Verteidigung Ursula von der Leyen bei der Vertragsunterzeichnung

20.07.2016 - Deutsche Sporthilfe | Presse
Frankfurt am Main/Aachen, 16. Juli 2016 – Die Bundesministerin der Verteidigung Ursula von der Leyen hat heute beim CHIO (Concours Hippique International Officiel) in Aachen gemeinsam mit dem Präsidenten des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), Alfons Hörmann und dem Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Sporthilfe, Michael Ilgner die Kooperationsvereinbarung zur Stärkung der „Dualen Karriere“ von Bundeswehr-Athletinnen und Athleten unterzeichnet.

Lesen

Kanu-Slalom: DKV-Nachwuchs sammelt 12 Medaillen bei WM in Polen

Lisa Fritsche (Archiv)

18.07.2016 - DKV | Presse
Mit insgesamt 12 Medaillen im Gepäck, je viermal Gold, Silber und Bronze, tritt der Nachwuchs des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) die Heimreise von den Junioren- und U23-Weltmeisterschaften im Kanu-Slalom aus Kraków (Polen) an.

Lesen

451 Athlet/innen unter dem Motto „Wir für Deutschland“

14.07.2016 - DOSB/OSP | Presse
Dritte Nominierungsrunde des DOSB für die Olympischen Spiele

Unter dem Motto “Wir für Deutschland” wird die Deutsche Olympiamannschaft mit voraussichtlich 451 Athletinnen und Athleten bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro (5. - 21. August) an den Start gehen. Darunter sind 26 sogenannte Alternate Athletes, die als Ersatzathleten mit nach Rio reisen, so dass die Mannschaftsgröße ohne Ersatzathleten bei 425 liegt. 24 Tage vor der Eröffnungsfeier hat der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) am Dienstag in Frankfurt/Main weitere 264 (darunter 17 Alternate Athletes) Athletinnen und Athleten aus 19 Sportarten nominiert.

Lesen



Partner


Logo Sportklinik Halle



Ergebnisse


Logo Bikila



Anti Doping


Logo Nadamed



Social Media


Logo Wir für Deutschland






Gefördert von: