Großevents


Die Olympischen Sommerspiele in Rio finden vom 5. bis zum 21. August 2016 statt.

Minuten
:
Stunden
:
Tage

Aktuelle Termine




16.10.2014 - Frank Löper

Team Rio Sachsen-Anhalt in Magdeburg berufen


Andreas Silbersack, Holger Stahlknecht und Helmut Kurrat berufen Schützin Jana Beckmann in Team Rio.
Sachsen-Anhalts Minister für Inneres und Sport, Holger Stahlknecht, der Präsident des Landessportbundes, Andreas Silbersack, und der Leiter des Olympiastützpunktes Sachsen-Anhalt, Helmut Kurrat, haben am 15. Oktober auf dem Campus der Hochschule Magdeburg-Stendal 32 Athletinnen und Athleten in das „Team Rio Sachsen-Anhalt“ berufen. Die Sportlerinnen und Sportler haben mit ihren bisher erzielten Leistungen und Erfolgen gezeigt, dass sie berechtigte Chancen auf eine Teilnahme an den Olympischen Spielen und Paralympics 2016 im brasilianischen Rio de Janeiro haben.

Dem „Team Rio Sachsen-Anhalt“ gehören zum einen bereits erfahrene Olympioniken, wie der Ruderer Marcel Hacker, Handbikerin Andrea Eskau oder Schwimmer Paul Biedermann an, zum anderen aber auch junge Sportler wie die erst 18-jährige Schwimmerin Finnia Wunram oder die Ruderweltmeisterin 2014 Julia Lier, die für ihr Olympiadebüt trainieren.

Holger Stahlknecht betonte: „An Olympia teilzunehmen, gehört gewiss zu den größten Träumen eines Sportlers. Sie haben bereits gezeigt, dass Sie das Potential haben, um sich mit den Besten der Welt zu messen und ich drücke die Daumen, dass möglichst alle von Ihnen die Tickets für die Olympiamannschaft lösen. Als Land lassen wir Sie auf diesem Weg nicht allein, sondern sorgen dafür, dass Sie hier die passenden Rahmenbedingungen vorfinden.“

Andreas Silbersack, Präsident des Landessportbundes und Vorsitzender des Trägervereins des Olympiastützpunktes Sachsen-Anhalt ergänzte: „Das Team Rio Sachsen-Anhalt umfasst 32 Sportlerinnen und Sportler, die in diesem Jahr an Welt- und Europameisterschaften teilgenommen haben. Das sind weniger als zum vergleichbaren Zeitpunkt vor London 2012. Wir werden daher 2016 sicherlich kein riesengroßes Team entsenden. Ich bin mir aber sicher, dass eine schlagkräftige Truppe mit einer gesunden Mischung aus erfahrenen und jungen Athleten nach Rio fahren wird.“

Der Leiter des Olympiastützpunktes Helmut Kurrat betonte bei der Berufung: „Zwei Jahre harte Arbeit liegen nun vor unseren Olympiakandidaten. Wir hoffen, dass sie in den nationalen und internationalen Qualifikationswettkämpfen und Meisterschaften 2015 ihre Anwartschaft untermauern. Gemeinsam mit den Vereinen, Verbänden und Partnern des Sports muss ein Optimum an Teamwork stehen, um aus Kandidaten Olympioniken zu machen.

Hier die Liste aller berufenen Teammitglieder:

Team Rio Sachsen-Anhalt

Saisonabschluss der Slalomkanuten beim Harzpokal in Königshütte

29.09.2014 - Tom Grunwald
An Erfahrung gewonnen und Harzpokal verloren

Lesen

24. Städteachter Magdeburg-Halle.

15.09.2014 - Lutz Lingener · SC Magdeburg, Abt. Rudern
Magdeburger bauen Vorsprung im Städteachtervergleich aus

Lesen

Thementag „Sport trifft Wissenschaft“ in Wernigerode

08.09.2014 - Frank Löper · LSB Sachsen-Anhalt
Der diesjährige Thementag „Sport trifft Wissenschaft“ findet am 20. September von 10 bis 17 Uhr in Wernigerode statt. Organisiert wird die Tagesveranstaltung vom KSB Harz in Kooperation mit dem LSB Sachsen-Anhalt. Zwei praxisrelevante Themen aus den Bereichen Sportpsychologie und Anti-Doping sollen die Arbeit der Trainerinnen und Trainer der Nachwuchsleistungsstützpunkte und leistungssportorientierten Vereine unterstützen.

Lesen

Zwei Aufsteiger steigen neu ein.

03.09.2014 - BSV Halle
Paul Grunwald sichert sich mit seinem Kajak Sieg im Finale des Nachwuchscup, genau wie Willi Braune mit seinen sehr guten Canadier-Einer Platzierungen, den direkten Aufstieg in den Deutschlandcup der Erwachsenen.

Lesen



Ergebnisse




Anti Doping




Social Media




Gefördert durch: