Großevents


Beijing 2022

Die Olympischen Winterspiele in Peking finden vom 4. bis zum 20. Februar 2022 statt. Die Paralympics folgen darauf vom 4. bis 13. März 2022.

:
:
Tage

25.11.2021 - DOSB - Presse

DOSB-Vorstand beschließt neues 10-Punkte-Programm zur Dualen Karriere

Der DOSB-Vorstand hat Anfang November das neue 10-Punkte-Programm des DOSB zur Dualen Karriere 2021 bis 2028 beschlossen

(DOSB-PRESSE) Der DOSB-Geschäftsbereich Leistungssport wurde mit der Steuerung der Umsetzung beauftragt. Moritz Geisreiter, der sich im Prozess der Erarbeitung als Ansprech-partner für Athleten Deutschland e. V. einbrachte, betonte: „Für die gleichzeitige sportliche, berufliche und persönliche Weiterentwicklung der Athlet*innen von heute braucht es Rahmen-bedingungen, die am Puls der Zeit sind. Das neue 10-Punkte-Programm zur Dualen Karriere ist ein wichtiger Beitrag dazu.“

Das 10-Punkte-Programm des DOSB zur Dualen Karriere aus dem Jahr 2013 hat sich als Handlungsgrundlage aller Partner*innen und Orientierung für Stakeholder*innen seither bestens bewährt und ist nun planmäßig präzisiert worden.

Nachdem im Zeitraum von 2013 bis 2021 fast alle Zielstellungen erreicht wurden, neue Aufgaben und höhere Ziele benannt oder bisherige weiterentwickelt werden konnten, war es sinnvoll und notwendig, das 10-Punkte-Programm für die Jahre 2021 - 2028 fortzuschreiben. Das Thema Persönlichkeitsentwicklung wurde seiner Bedeutung gemäß als neuer eigenständiger Punkt (9) in dieses Programm und in die Definition der Dualen Karriere aufgenommen. (Die bisherigen Punkte 8 und 9 wurden im neuen Punkt 8 zusammengefügt).

Für den Vorstand Leistungssport Dirk Schimmelpfennig ist die Fortschreibung des 10-Punkte-Programms „die logische Konsequenz aus dem Umsetzungsprozess seit 2013 und der erfolgten Analyse der aktuellen Rahmenbedingungen für die Duale Karriere in Deutschland. Die Beteiligten haben mit diesem Programm in optimaler agiler Arbeitsweise ein hervorragendes Teamergebnis erzielt“.

An der Fortschreibung waren beteiligt: Athleten Deutschland e. V., die Laufbahnberater*innen der Olympiastützpunkte (das Sprecherteam und die Sprecher*innen der sechs permanenten Lauf-bahnberatungs-AGs sowie weitere in den 11 Projektgruppen), die Sprecherin der Olympiastützpunkt-Leiter*innen für die Duale Karriere, die Deutsche Sporthilfe, das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (Sportabteilung), die Bundeswehr (Streitkräftebasis), ausge-wählte Vertreter*innen der Spitzenfachverbände, eine Vertreterin der OSP-Sportpsychologie sowie der Bereich Duale Karriere im DOSB (Geschäftsführung).

Das 10-Punkte-Programm zur Dualen Karriere 2021-2028 dient der systematischen Weiterentwicklung der Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Duale Karriere im Leistungssport in Deutschland. Auch die Definition der Dualen Karriere und wichtige Ableitungen sind im Programm beschrieben.
Duale Karriere bedeutet: Die potentialgerechte Talententfaltung in der Leistungssportkarriere mit dem Ziel Weltspitze und die Ermöglichung einer potentialgerechten Bildungskarriere als Basis für eine potentialgerechte Chance auf dem Arbeitsmarkt jeweils unter Berücksichtigung der individuellen Persönlichkeitsentwicklung.

Die Sportkarriere muss zu jedem Zeitpunkt enden können, ohne dass die Athlet*innen gravierende Nachteile für die weitere Lebensgestaltung, vor allem für die Berufskarriere, in Kauf nehmen müssen. Das Karriereende (nicht als Zeitpunkt, sondern als Prozess) wird seit 2013 als Bestandteil der Sportkarriere angesehen und behandelt (s. Punkt 6). Duale Karriere bedeutet nicht, dass permanent beide Karrieren (Sport- und Bildungskarriere) gleichzeitig stattfinden. Auch eine geplante Phase der exklusiven Fokussierung auf den Spitzensport und damit ein zeitlich begrenzter konsekutiver Ablauf kann ein Bestandteil der Dualen Karriere sein, z. B. im vorolympischen oder olympischen Jahr, und steht nicht im Widerspruch zur verantwortungsvollen Umsetzung einer Dualen Karriere.

Die Grundlage für die langfristige individuelle duale Karriereplanung bildet die Orientierung an den Olympischen Spielen (erste mögliche Teilnahme und Leistungszenit-Teilnahme/n) bzw. im nichtolympischen Bereich an den Paralympics, World Games oder Deaflympics.

Für folgende zehn Teilthemen wurden neue Ziele formuliert: Die Laufbahnberatung an den Olympiastützpunkten, die Partnerschaft Schule und Leistungssport, die Koordinierbarkeit von Studium und Spitzensport, die Vereinbarkeit von Ausbildung/Beruf und Spitzensport, die Duale Karriere auf staatlichen Sportförderstellen, die nachsportliche Förderung, die Duale Karriere in den Spitzenverbänden, die Öffentlichkeitsarbeit zur Dualen Karriere, zur Persönlichkeitsent-wicklung und Dualer Karriere sowie für das Experten-Team Duale Karriere des DOSB.

 Das 10-Punkte-Programm auf www.duale-karriere.de

Return to Sports after SARS-CoV-2/ COVID-19

22.11.2021 - OSP Sachsen-Anhalt
Anbei stellen wir zur Orientierung ein Schema zur Verfügung aus dem ersichtlich wird wie man sich nach einem positiven Corona-Test-Ergebnis verhält und die Sporttauglichkeit zurückerlangt. Sollten betreute Athlet*innen und Trainer*innen Fragen zu diesem Thema haben, stehen die Trainingswissenschaftler und Athtletiktrainer*in des Olympiastützpunktes zur Verfügung.

Lesen

Neuer OSP-Kooperationspartner: Ambulantes Therapiezentrum Magdeburg (ATM)

Lina-Marie Pilz-Strehlow (ATM) bei der Schild-Übergabe durch Helmut Kurrat und Simon Overkamp (beide OSP).

10.11.2021 - OSP Sachsen-Anhalt
Mit dem Ambulanten Therapiezentrum Magdeburg (ATM) konnte ein weiterer Kooperationspartner im Bereich Physiotherapie für den OSP Sachsen-Anhalt am Standort Magdeburg gewonnen werden.

Lesen

Mediziner Dr. Volkmar Stein als BSSA-Präsident wiedergewählt

International erfolgreiche Sportler- und Trainer*innen des BSSA 2021: Anas Al Khalifa, Anja Adler, Andrea Eskau, Marie Brämer-Skowronek (vorn v. l.), Vorsitzender des BSSA-Fördervereins Mathias Geraldy, Ognyana Dusheva, Ivo Kilian, Mathias Neubert, Bergma

09.11.2021 - BSSA - Presse
Weichenstellung für die Zukunft

Lesen

Kooperation mit der Strehlow GmbH erneuert

Uwe Strehlow bei der Schild-Übergabe durch Helmut Kurrat und Simon Overkamp (beide OSP).

08.11.2021 - OSP Sachsen-Anhalt
Die Strehlow GmbH aus Magdeburg ist bereits seit Jahren Förderer des Olympiastützpunktes Sachsen-Anhalt. Nun wurde es Zeit diese Kooperation zu erneuern.

Lesen







Ergebnisse


Logo Bikila



Anti Doping


Logo Nadamed



Social Media


Logo Wir für Deutschland