25.02.2019 - LVSA - M. Schulz

DJHM U20 + Winterwurf U18/U20 2019 in Sindelfingen - Wurf- und Stoßgilde stark

Am 23./24.02.2019 fanden die 51. Deutschen Hallen-Jugendmeisterschaften der U20 Athleten/innen als auch die 25. Deutschen Winterwurfmeisterschaften der U18- und U20-Athleten/innen im sonnigen Sindelfingen statt. Aus Sachsen-Anhalt hatten insgesamt 50 Teilnehmer/innen aus fünf verschiedenen Vereinen ihre Meldungen abgegeben. Hierbei sorgten einmal mehr die wurfaffinen Athleten/innen der Halleschen LA-Freunde (HLF), des SC Magdeburg (SCM), des SV Halle (SVH) sowie des SV 1885 Teutschenthal/WLT im Kugelstoßen, Speer-, Diskus- und Hammerwurf für freudige Trainergesichter.

Die noch 16-Jahre junge Sina Prüfer (HLF) holte sich gleich am ersten Wettkampftag im Kugelstoßen der weiblichen Jugend U20 mit neuer persönliche Bestweite von 15,29 m den ersten Sieg. Auf dem Silberrang landete die wieder erstarkte Jule Steuer (SCM). Sie wuchtete ihr 4,0 kg-Gerät auf 15,05 m. Das Kugelstoßtriple für Sachsen-Anhalt machte schließlich an diesem Tag Jonas Tesch (SVH) mit seiner 6,0 kg-Kugel in der männlichen Jugend U20 perfekt. Er holte sich überraschend die Bronzemedaille mit persönlicher Bestleistung von 17,75 m. In den frühen Morgenstunden hatte sich zuvor Sperrwerferin Yasmin Wilke (SCM) ihre erste Deutsche Meisterschaftsmedaille in der weiblichen U18 im Winterwurf abgeholt. Mit 45,23 m bewies sie im letzten Versuch, trotz böiger Winde, Nervenstärke. Sie katapultierte ihren 500 g-Speer auf Rang 2.

Damit verwies sie, die bis dahin Drittplatzierte Anastasia Kolodziezek (SVH) aus den Medaillenrängen. Anastasia belegte mit 44,38 m Platz 4. Einen guten 5. Rang erkämpfte sich im Kugelstoßen der WJU20 Jaqueline Gippner (SCM). Sie stieß ihre Kugel auf 14,26 m. Ebenso Platz 5 holte sich Jonas Schmidt vom SV 1885 Teutschenthal/WLT im Hammerwurf der männlichen Jugend U20. Er drehte seinen 6,0 kg-Hammer auf 54,47 m. Sophie Kretschmer vom LAC Aschersleben lief in neuer persönlicher Bestzeit von 10:08,45 min über 3.000 m auf den 6. Platz. Ein weiterer 6. Rang ging an Leonie Tröger (HLF) im Sperwurf der weiblichen Jugend U20. Sie warf ihren 600 g-Speer auf 43,96 m. Auf Rang 7 sprintete über 60 m der MJU20 Till Blättermann vom SV Halle. Im Vorlauf schraubte er seine Bestzeit auf 6,92 s. Im Finale blieb die Uhr nach 6,93 s stehen. Im Speerwurf der jungen U18-Männer landete die Speerspitze von Marek Kadereit (SCM) bei 53,59 m, was ihm ebenso den 7. Platz einbrachte.

Am zweiten Wettkampftag legte die sachsen-anhaltinische Wurf-und Stoßgilde weiter munter an Medaillenplätzen zu. Umrahmt wurden die starken Leistungen von Mittelstrecken-Ass Maximilian Sluka (HLF). Er lief in bekannter Max-Manier von der Spitze des Feldes in 01:50,40 min souverän zu Gold über die 800 m. Zwei weitere Nicht-Wurfmedaillen eroberten sich die Staffelteams aus Magdeburg und Halle über die 4 x 200 m. In 01:38,91 min fehlten der weiblichen StG Team Sachsen-Anhalt 2 nur wenige Hundertstel zu Gold. In der Besetzung Vanessa Osuji, Anna Mootz, Lara-Noell Steinbrecher und Justine Wehner freuten sich die jungen Damen dennoch über ihren Erfolg. Ebenso zufrieden waren die Männer der StG Team Sachsen-Anhalt 1. In der Besetzung Till Blättermann, Leon Schellenberg, Ludwig Scharge und Jonas Herbst stürmten sie in 01:29,00 min zur Bronzemedaille. Den Anfang der Medaillen- und Platzfreuden machte zu Tagesbeginn jedoch erneut Wurf- und Stoß-Ass Sina Prüfer (HLF). Sie glänzte diesmal im Diskuswurf der weiblichen Jugend U18 mit 44,88 m, was ihr die Silbermedaille einbrachte. Ihr Trainingsgruppenkollege Alexander Köhler vom SV Halle schloss den Wettkampftag schließlich mit der Silbermedaille ab. Sehr zur Freude seiner Trainerin Katja Schreiber (s. Foto), die an diesem Wochenende mit ihrer Trainingsgruppe vier Medaillen beisteuerte. Im Diskuswurf der MJU20 ließ Alex Köhler seinen 1,75 kg-Diskus auf eine neue persönliche Bestweite von 51,38 m segeln.

Thore Nahrstedt (SCM) belegte mit 49,26 m den 4. Platz in der MJU20. In der männlichen Jugend U18 hinterließ Magnus Zimmermann (SVH) im Diskuswurf mit stabilen 50-Meterwürfen einen guten Eindruck. Erst im letzten Durchgang musste er vom dritten auf den undankbaren vierten Rang weichen. Er warf seinen 1,5 kg-Diskus auf 54,69 m. Der zweite Wettkampftag in Sindelfingen war u. a. auch der Tag, der fünften Plätze. Diesen eröffnete Leoni Mierswa (SCM) über die 1.500 m in 04:38,99 min. Kurze Zeit später folgten Jonas Herbst und Lucie Kienast (beide SV Halle). Jonas sprintete die 200 m in 22,11 s. Lucie sprang 6,00 m im Weitsprung. Ein wenig erschöpft von ihrer starken Sprungserie eine Woche zuvor bei den DHM in Leipzig bei der ihr 6,30 m sowie Platz 4 gelangen, fand sie diesmal kein Mittel, der Konkurrenz Paroli zu bieten. Arvid Michaelis vom LAC Aschersleben zeigte eine taktisch gute Laufleistung über 3.000 m in der MJU20. Er kämpfte sich vom Ende des 15-köpfigen Feldes Stück für Stück bis auf Rang 5 nach vorn. Mit 08:44,04 min pulverisierte er zudem seine Bestzeit um 10 Sekunden. Einen tollen 7. Platz erkämpfte sich zugleich Nils Oheim von den Halleschen LA-Freunden über 800 m in 01:56,15 min. Tags zuvor hatte er bereits im Vorlauf mit 01:55,89 min eine neue persönliche Bestzeit aufgestellt. Im Hochsprung der MJU20 sprang Alexander Brandt (SCM) mit 1,90 m auf den 8. Rang. Ebenfalls Platz 8 ging an Sandy Prüfer (SCM) im Diskuswurf der WJU18. Sie warf ihre 1,0-kg Scheibe auf 39,05 m.

Insgesamt konnten sich die Sachsen-Anhaltinischen Sportler/innen sowie ihre Trainer/innen über 9 Medaillen an diesem langen Wochenende freuen. Ferner kamen zwei 4., sieben 5., zwei 6., drei 7. und zwei 8. Plätze dazu (2/5/2/2/7/2/3/2). Der Leichtathletik Verband Sachsen-Anhalt sagt: "Toll gemacht und gut gekämpft! Vielen Dank für die bunten Impressionen."




BSSA-Aktive holen insgesamt neun DM-Medaillen

16.07.2019 - BSSA
(DBS/BSSA, 16.07.2019). Bei den Internationalen Deutschen Para Leichtathletik-Meisterschaften am vergangenen Wochenende in Singen holten die Aktiven des BSSA neun Medaillen und erzielten eine ganze Reihe von sehr guten Ergebnissen.

Lesen


Sommer-Universiade 2025: Letter of Intention abgegeben

15.07.2019 - ADH
Gestern ging in Neapel die 30. Sommer-Universiade, die größte Multisportveranstaltung nach den Olympischen Spielen, zu Ende. Nach dem sehr erfolgreichen Abschneiden des deutschen Teams mit 18 Medaillen richtet der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband (adh) jetzt den Blick nach vorne. In der zweiten Juni-Hälfte hat der adh beim Weltverband des Hochschulsports (FISU) den „Letter of Intention“ abgegeben und ist damit offiziell in den Bewerbungsprozess um eine Universiade-Ausrichtung eingestiegen.

Lesen


30. Sommer-Universiade 2019 in Neapel eröffnet

04.07.2019 - ADH / OSP
Unter dem Motto „Neapel im Zentrum der Welt“ wurde heute die 30. Sommer-Universiade feierlich eröffnet. Vom 3. bis 14. Juli finden die Weltspiele der Studierenden in der italienischen Metropole statt. 124 Sportlerinnen und Sportler von 70 Hochschulen vertreten in den kommenden Tagen die deutschen Farben, angeführt von Tischtennisspieler Liang Qiu (Uni Hohenheim).

Lesen


Olympia-Zuschlag für Mailand und Cortina d’Ampezzo

26.06.2019 - DOSB - Presse
Die Olympischen Winterspiele 2026 finden in Italien statt: Die Bewerbung von Mailand und Cortina d'Ampezzo setzte sich gegen Stockholm durch.

Lesen


Rudern: Weltcup Poznań – zwei Gold- und zwei Bronzemedaillen für das deutsche Team

24.06.2019 - DRV - Presse
Zwei Gold- und zwei Bronzemedaillen sind die Ausbeute des deutschen Teams beim Ruder-Weltcup in Poznań (Polen) an diesem Wochenende. Bei zum Teil kräftigem Gegenwind sind sowohl der Deutschland-Achter als auch der leichte Männer-Doppelzweier zum Sieg gerudert. Der Frauen-Doppelvierer und der Männer-Doppelzweier holten Bronze.

Lesen


BSSA: Eskau bei EC und Cologne Classics

13.06.2019 - BSSA
Eskau gewinnt in Köln

Lesen


30. Universiade im italienischen Neapel

12.06.2019 - ADH
Knapp 120 Studierende bereits für Sommer-Universiade 2019 nominiert │adh-Sportdirektor Thorsten Hütsch: „Wir werden auch in diesem Jahr in Neapel mit einem konkurrenzfähigen Team antreten.“

Lesen


HALPLUS Werfertage: Brämer-Skowronek auf WM-Kurs

04.06.2019 - BSSA/DBS
(BSSA/DBS, 04.06.2019) Bei den HALPLUS–Werfertagen 2019 bekräftigte Marie Brämer-Skowronek (SC Magdeburg) ihre Ambitionen auf ihren Start in der Kugelstoß-Konkurrenz bei der WM Para Leichtathletik im November in Dubai.

Lesen


Rudern: Fünf Goldmedaillen für das deutsche Team bei der EM in Luzern

03.06.2019 - DRV - Presse / OSP
Eine aus deutscher Sicht sehr erfolgreiche Europameisterschaft ist heute auf dem Rotsee in Luzern zu Ende gegangen. Die Athletinnen und Athleten des Deutschen Ruderverbandes haben bei insgesamt neun Finalteilnahmen fünf Gold, eine Silber- und eine Bronzemedaille gewonnen.

Lesen


HALPLUS Werfertage: Fallen am Wochenende die 90m?

31.05.2019 - HALPLUS Werfertage
Am vergangenen Sonnabend erst konnte Bernhard Seifert beim Speerwurf – Meeting in Offenburg seine Bestleistung von 85,17 m auf 89,06 m steigern. Am kommenden Wochenende wird er bei den HALPLUS – Werfertagen antreten.

Lesen


RUDERN: DRV reist mit 60 Athletinnen und Athleten zur EM nach Luzern

29.05.2019 - DRV - PRESSE
Am kommenden Freitag beginnen die Europameisterschaften in Luzern, Schweiz (31.05.-02.06.). Der Deutsche Ruderverband hat 60 Athletinnen und Athleten - darunter 15 Ersatzleute - in 16 Bootsklassen für die Titelkämpfe auf dem Rotsee nominiert.

Lesen


Gute Platzierungen beim Weltcup Para Kanu

28.05.2019 - ECA/DKV/BSSA
Nach ihrem erfolgreichen Abschneiden mit Bronze bei der Europameisterschaft sicherte sich Anja Adler (HKC 54) auch beim Weltcup am vergangenen Wochenende im polnischen Poznań Rang drei in der Startklasse VL 3 (Va’a).

Lesen


Parakanu: EM-Bronze für Anja Adler

24.05.2019 - BSSA - Presse
(ECA/BSSA 22.05.2019) Am gestrigen ersten Tag der Europameisterschaften im Para Kanu im polnischen Poznań gelang es Anja Adler vom Halleschen Kanu Club (HKC) 54 ihren Erfolg vom Vorjahr zu wiederholen und sich der Startklasse VL 3 (Va’a) die Bronzemedaille zu sichern.

Lesen


Europameisterin Christin Hussong wirft in Halle

23.05.2019 - HALPLUS Werfertage
Christin Hussong hatte im letzten Jahr im Finale der Europameisterschaften von Berlin nicht viel für Spannung übrig.

Lesen


149 Athleten/innen im European Games Team Deutschland

23.05.2019 - DOSB-PRESSE
Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) wird mit 149 Athletinnen und Athleten zu den European Games nach Minsk (21.-30. Juni) fahren. Drei Verbände (Badminton, Kanu, Tischtennis) hatten für die Nominierung durch den DOSB-Vorstand am 7. Mai jeweils einen Pool von Teilnehmerinnen und Teilnehmern vorgeschlagen, weil noch nationale Qualifikationen anstanden.

Lesen


100 Jahre Bauhaus: Gibt es Verbindungen zum Sport?

23.05.2019 - Prof. Detlef Kuhlmann
(DOSB-PRESSE) In diesen Wochen und Monaten wird überall im Land der Gründung des „Staatlichen Bauhauses in Weimar“ vor 100 Jahren gedacht und mit zahlreichen Veranstaltungen gefeiert. Bereits im Jahre 2015 hatte der Deutsche Bundestag den Beschluss gefasst, das Bauhausjubiläum zu einem nationalem Ereignis mit internationaler Ausstrahlung zu gestalten und ein umfangreiches Jubiläumsprogramm vorbereiten zu lassen - nicht nur, aber auch an den Bauhaus-Standorten Weimar, Dessau und Berlin. Also ist zu fragen: „100 Jahre Bauhaus“ - gibt es dabei auch Verbindungen zum Sport?

Lesen


Mehr Geld für deutsche Spitzensportler

22.05.2019 - DOSB-Presse
Die monatliche Grundförderung für deutsche Spitzensportler wird deutlich erhöht. Das teilte der Informationsdienst „Heute im Bundestag“ (hib 570/2019) in der vorigen Woche (15. Mai) in der folgenden Meldung über die Sitzung des Sportausschusses des Deutschen Bundestages mit.

Lesen


Ringen: Erik Thiele erkämpft souverän den Deutschen Meistertitel - Johann Steinforth wird Vizemeister!

21.05.2019 - Andreas Kraus
Am frühen Freitag- Vormittag mussten die beiden Ringer Erik Thiele, Johann Steinforth und Trainer Sven Thiele die lange, strapaziöse Reise ins Saarland antreten.
Der KV 03 Riegelsberg wurde vom DRB mit der Durchführung der diesjährigen Deutschen Meisterschaften der Männer und Frauen im Freistil beauflagt. Topfit präsentierten sich unsere beiden Starter aus Sachsen –Anhalt Erik Thiele vom KAV Mansfelder Land und Johann Steinforth vom RS Sudenburg bei diesen Meisterschaften.

Lesen


Rudern: 8x Gold, 3x Silber und 2x Bronze - Junioren räumen bei der EM ab

20.05.2019 - DRV | Presse
Was für eine erfolgreiche Junioren-Europameisterschaft. Vor heimischen Publikum auf dem Baldeneysee in Essen ruderten 13 der 14 deutschen Boote zu einer Medaille. 8x Gold, 3x Silber und 2x Bronze stehen am Ende auf dem Medaillenkonto. Damit ist der Deutsche Ruderverband die erfolgreichste Nation.

Lesen


US-Werfer nutzen die Chance

20.05.2019 - HALPLUS Werfertage
Einige US-Amerikanische Werfer nutzen die Chance und reisen in diesem Jahr zu den HALPLUS-Werfertagen nach Halle. Von der Veranstaltungen in den Brandbergen haben sie alle schon gehört und gelesen, jetzt wollen sie gern selbst dabei sein.

Lesen

Gefördert von: