09.01.2010 - Daniel Hübner - SC Magdeburg, Abt. Leichtathletik

Zeit für eine neue Historie

Wenn man Tom Behrendt vor einigen Monaten erlebt hat bei der Benennung des cash ‘ n fun Juniorteams der Sparkasse, durfte man den Eindruck gewinnen, das Jahr 2008 hinge ihm immer noch ein bisschen nach. Die Verletzungsmisere zog sich durch die Monate wie eine Seuche, die man nicht heilen kann. Der Sport wird dann zu einem Gedankenspiel zwischen Befürchtungen und Hoffnungen. Die Hoffnungen haben letztlich gesiegt.

Es ist der letzte Mittwoch im Dezember, in einem Café in Staßfurt sitzen Tom Behrendt und Stephan Törmer in der obersten Etage. Draußen hat der Winter mit Kälte und Schnee gesiegt. Die beiden Hecklinger starten für den SC Magdeburg – und beide sind beziehungsweise waren verletzt. Stephan, 14 Jahre, und wie Tom Mitglied im cash ‘ n fun Team, ist sechs Wochen auf Krücken gelaufen, Mitte Dezember hat er erst wieder mit den Tempoläufen begonnen. Tom, 15 Jahre, ist “ schon wieder verletzt “, sagt er, eine Zerrung oder Knochenentzündung, aber kein erneuter Ausfall, der ihn weit zurückwerfen könnte. Tom ist gerade vom Training gekommen. Und das Training beim SCM hat nicht wirklich ein zeitlich festgelegtes Ende, flexibel nach hinten hinaus wird das Programm durchgezogen, bis das Ziel der Einheit erreicht ist.
Der Tagesablauf ist für den Sprinter Tom und den Mittelstreckler Stephan eigentlich kein Zuckerschlecken. Um 6 Uhr klingelt der Wecker, um 7 Uhr beginnt die Schule, um 15. 15 Uhr oder etwas später beginnt das Training, um 17 Uhr oder etwas später geht es zurück ins Internat. “ Manchmal ist ein Tag erst gegen Mitternacht beendet “, sagt Stephan, dann ist er auch seinen schulischen Verpflichtungen nachgekommen. Bei Tom “ werden die Tage zum Ende der Woche immer kürzer “, weil der Schlaf seine Zeit irgendwann und immer intensiver fordert. Beide jammern nicht, sie erklären.
Für Tom hat sich einiges geändert nach einem Jahr, “ mit dem ich sehr zufrieden bin “. Zum Beispiel belegte er bei den Mitteldeutschen Meisterschaften in Ohrdruf Rang zwei oder er gewann bei den Landesmeisterschaften Gold mit der Staffel, fernab von allen Titeln im Bezirksmaßstab. In der M 15 stellte er zwei neue Bestleistungen auf. Er lief die 100 Meter in 11, 55 Sekunden, was ihm Rang 22 in der Bestenliste des Deutschen Leichtathletikverbandes beschert. Im Weitsprung landete er bei 6, 21 Meter, aber nach Beobachtungen im Training ist über Tom bekannt, dass er auch die 6, 50 Meter-Marke knacken kann. Allerdings “ haben wir den Weitsprung wieder abgelegt “, sagt er. Tom ist mit einem Trainerwechsel auch in eine reine Sprintergruppe gekommen. Nachdem er erstmals im vergangenen Jahr Wettkämpfe über die 80 Meter Hürden bestritt, wird die Distanz nun auf die obligatorischen 110 Meter verlängert, denn Tom sprintet seit dem 1. Januar in der B-Jugend. 110 Meter kommen ihm mehr entgegen, “ denn die Abstände zwischen Hürden werden auch größer “, und die Höhe der Hürde ebenso : von 84 auf 91 Zentimeter. “ Ich muss überhaupt noch die Technik verbessern “, sagt er. Tom ist der Sprinter mit dem langen Schritt. Der könnte ihn auch zu den Deutschen Jugendmeisterschaften führen, die in diesem Jahr in Halle ( Halle ) und in Ulm ausgetragen werden. Zumindest soll es für einen Platz in den Staffeln reichen. Auch über die 4 × 200 Meter, 200 Meter ist die längste Distanz, die Tom zu laufen pflegt. “ Aber eigentlich sind sie für mich schon zu lang “, sagt er lächelnd. Und er kann inzwischen lächeln, als hätte es 2008 nicht gegeben.
Stephan Törmer verschwendet keinen Gedanken an seine erste Verletzung überhaupt, auch er hat in diesem Jahr in der M 15 einiges vor, auch auf ihn warten weitere Veränderungen. Und wenn man dann “ pessimistisch herangeht, dann bringt das nichts “, sagt er. Stephan kann das Jahr 2009 derart entspannt Revue passieren lassen, so sehr wurde es von neuerlichen Erfolgen begleitet. Er hat seine Landesmeistertitel verteidigt, er ist bei den Mitteldeutschen Meisterschaften auf Rang eins gelaufen, er ist überhaupt auf den 1 000 Metern weiterhin ungeschlagen. Und im Juni in Haldensleben hat er selbst die deutschlandweite Messlatte so hoch gelegt, dass alle anderen Athleten der M 14 im gesamten Bundesgebiet keine Chance mehr hatten auf Rang eins in der Bestenliste : Er lief in einer 2 : 41, 11 Minuten zum Sieg, zum neuen Landesrekord Sachsen-Anhalts, und er war damit fünf Sekunden schneller als der Zweitschnellste im gesamten Jahr und in Deutschland. Das ist beinahe unheimlich. Er empfindet gerade den Sieg bei den Mitteldeutschen als “ ganz schön überraschend “, sagt er. Aber er weiß auch, bei wem er sich dafür bedanken muss. Die Brüder Lukas und Johannes Motschmann übernehmen in den Läufen die Führungsarbeit, Stephan zieht meist 300 Meter vor dem Ziel das Tempo an. Das ist nicht unbedingt mannschaftstaktisch vorgegeben. Aber die “ Motschmänner “ haben “ ihre eigenen starken Distanzen, so gibt es keinen direkten Konkurrenzkampf “, erklärt Stephan. Lukas und Johannes bevorzugen die längeren Strecken. Auch Stephans Blick ist auf die nationalen Titelkämpfe gerichtet. In diesem Jahr erfolgt die Umstellung auf die 800 Meter. Die Norm liegt bei 1 : 59 Minuten. “ Das ist für mich machbar “, sagt Stephan, der nun in der M 15 startet. Die Alternative wären eine 51 Sekunden über die 400 Meter. Das wiederum “ ist noch zu schnell für mich “.
Der graue Himmel über Staßfurt ist zum Glück an diesem letzten Mittwoch im Dezember kein Stimmungsbarometer. Beide gehen das neue Jahr zuversichtlich an, beide verfolgen ihre neuen Ziele. An diesem Wochenende wollte Stephan bei den Hallen-Landesmeisterschaften in Halle über die 3 000 Meter starten, doch die Veranstaltung fällt aufgrund der schlechten Wetterbedingungen aus. Tom steigt eine Woche später an gleicher Stelle in die Saison ein.
Um sich eine zusätzliche Motivation zu holen, reicht vielleicht der Blick auf die Vereinsrekorde des SCM in der B-Jugend : Den einen hält Heiko Barthel über 100 Meter mit 10, 74 Sekunden, aufgestellt vor mehr als 23 Jahren in Jena, den anderen hält Thomas Lauterbach über 800 Meter in 1 : 50, 39 Minuten, aufgestellt vor über 26 Jahren, ebenfalls in Jena. Nach so vielen Jahren wird es Zeit für eine neue Historie. Der Frühling kann kommen.
[Quelle: Volksstimme, 01.09.2010]

 http://www.scm-la.de




Deutsche Spitzensportler müssen in ihrer Karriere auf viel Geld verzichten

16.01.2019 - DOSB-PRESSE
Studie der Deutschen Sporthochschule Köln im Auftrag der Deutschen Sporthilfe zur Lebenssituation deutscher Spitzenathleten

Lesen


Das Sportjahr 2019 hält zahlreiche Highlights bereit

09.01.2019 - DOSB | Presse
Premiere: „Die Finals – Berlin 2019“ mit zehn Deutschen Meisterschaften

Lesen


Top-Daten 2019 der "Hall of Fame des deutschen Sports"

03.01.2019 - Stiftung Deutsche Sporthilfe
Historische Jahrestage erinnern an die "Hall of Fame"-Mitglieder und deren Erfolge

Lesen


Frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr

22.12.2018 - OSP
Das Team des Olympiastützpunktes Sachsen-Anhalt wünscht allen Athletinnen und Athleten, Trainerinnen und Trainern, sowie unseren Förderern und Partnern ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start in ein glückliches und erfolgreiches neues Sportjahr!

Wir freuen uns auf ein spannendes vorolympisches Sportjahr 2019 mit Ihnen/Euch!

Lesen


BMX Sportlerin Rebecca Berg

21.12.2018 - OSP
Am 12. November 2018 wurde Rebecca Berg neben 34 weiteren Sportlerinnen und Sportlern durch den Ministerpräsidenten des Landes Sachsen-Anhalt, Herrn Dr. Haseloff, in das Team Sachsen-Anhalt für Tokio berufen. Die noch junge und aufstrebende Disziplin BMX Freestyle wird ihre olympische Premiere bei den olympischen Spielen in Tokio 2020 erleben. Nun wurde auf einer Pressekonferenz dieses interessante Projekt vorgestellt.

Lesen


Sporthilfe startet #staystrongkristina-Fonds

18.12.2018 - Stiftung Deutsche Sporthilfe
Unterstützungsfonds für verunglückte Bahnrad-Olympiasiegerin Kristina Vogel

Lesen


Weltcup als gelungene Standortbestimmung

17.12.2018 - BSSA | Presse
Andrea Eskau vom USC Magdeburg ist erfolgreich in die Wintersaison gestartet. Beim Weltcup Para Nordic Skiing im finnischen Vuokatti vom 12. bis 19.12.2018 erkämpfte sie sich in den ersten vier Rennen vier Podestplätze.

Lesen


Unterstützung für Sporthilfe-Athleten signifikant ausgebaut: Rund 3.650 Euro Kaderprämie 2018

13.12.2018 - Deutsche Sporthilfe
3,5 Mio. Euro Kaderprämie zur unmittelbaren Unterstützung der Athleten aus Mitteln des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat / 959 Athleten profitieren

Lesen


Dopingprävention in Sachsen-Anhalt

06.12.2018 - OSP
Im aktuellen Newsletter "Dopingprävention in Sachsen-Anhalt" werden aktuelle Informationen über die Anti-Doping Arbeit in Sachsen-Anhalt dargestellt.

Lesen


Alfons Hörmann mit großer Mehrheit als DOSB-Präsident bestätigt

05.12.2018 - DOSB-PRESSE
Die 15. Mitgliederversammlung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) hat in Düsseldorf das Präsidium für die nächsten vier Jahre gewählt. Die rund 400 Delegierten bestätigten mit großer Mehrheit in geheimer Wahl Alfons Hörmann in seinem Amt als DOSB-Präsident (383 von 444 gültigen Stimmen, 86,3 Prozent). Als Gegenkandidat trat Dr. Martin Engelhardt, Präsident der Deutschen Triathlon-Union (DTU), an, der 61 Stimmen erhielt.

Lesen


Mit der Laufbahnberatung sicher in die Zukunft

30.11.2018 - DOSB - Presse
Die Duale Karriere ist in den vergangenen Jahren in den Mittelpunkt des Leistungssports gerückt. Sie wird als die Organisation und Planung der beiden Laufbahnen - Spitzensport und schulisch/berufliche Ausbildung - von der Schule bis zum sicheren Berufseinstieg definiert.

Lesen


Grünes Band: Je 5000 Euro Förderprämie für vorbildliche Talentförderung

28.11.2018 - DOSB-Presse
Letzte Station der Deutschlandtour 2018 in Halle: Acht Vereine erhalten die Auszeichnung

Lesen


Die Helden von PyeongChang trumpfen auf

26.11.2018 - DBS | Presse
Para Sportler des Jahres 2018: Andrea Eskau, Martin Fleig, die Para Ski nordisch-Staffel und Denise Grahl schnappen sich die Titel – Mit dem DBS-Ehrenpreis wird Heinrich Popow als „Botschafter und Kümmerer des Para Sports“ ausgezeichnet

Lesen


Frauen Box – WM: Ornella Wahner ist erste Deutsche Weltmeisterin

26.11.2018 - DBV | Presse
Beste Frauen WM-Bilanz des DBV mit zwei Medaillen

Lesen


Antwort der Bundesregierung zur Reduzierung der Leistungssportkader

21.11.2018 - DOSB-PRESSE
Auskünfte über aktuelle Entwicklungen bei der Neustrukturierung des Leistungssports und der Spitzensportförderung durch den Bund gibt die Bundesregierung in ihrer Antwort (Drucksache 19/5361) auf eine Kleine Anfrage der Bundestagsfraktion Die Linke (Drucksache 19/4925). Das hat der Parlaments-Informationsdienst „Heute im Bundestag“ (hib) in der vorigen Woche in der folgenden Meldung mitgeteilt.

Lesen


Bundeswehr und KPMG als spitzensportfreundliche Betriebe ausgezeichnet

18.11.2018 - DOSB | Presse
Die Bundeswehr und die KPMG AG wurden bei der 42. Sportministerkonferenz (SMK) in St. Wendel als „spitzensportfreundliche Betriebe 2018“ ausgezeichnet. Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), übergab die Auszeichnung am Donnerstag gemeinsam mit dem SMK-Vorsitzenden und saarländischen Sportminister Klaus Bouillon

Lesen


Kandidaten für das DOSB-Präsidium und die neue Ethik-Kommission

17.11.2018 - DOSB | Presse
Gemeinsamer Vorschlag der Sprecher der Verbändegruppen und des DOSB

Lesen


„Großartige Unterstützung für Athletinnen und Athleten“

16.11.2018 - DOSB | Presse
Die Umsetzung der Leistungssportreform gewinnt dank der Beschlüsse im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (9. November) weiter an Fahrt. „Das ist eine großartige Unterstützung für unsere Athletinnen und Athleten sowie unsere Verbände. Nach vier Jahren harter und intensiver Reformarbeit mit durchaus schwierigen Phasen ist es Dank der partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit dem BMI gelungen, einen weiteren wichtigen Meilenstein auf dem Weg zur erfolgreichen Umsetzung der Reform zu erreichen“, erklärte Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), am Rande der Sportministerkonferenz der Länder in St. Wendel/Saarland.

Lesen


Sporthilfe startet Start-up Academy

15.11.2018 - Deutsche Sporthilfe
Werte-Stiftung baut Partnerschaft aus und wird Partner von „Sprungbrett Zukunft“ / DKB, Werte-Stiftung und FUTURY unterstützen Start-up Academy als erstes Angebot im Bereich Entrepreneurship für Athleten / Weitere Angebote für Unternehmensgründer geplant

Lesen


Vereidigung der Landespolizei Sachsen-Anhalt

13.11.2018 - OSP
Am 13. November konnte Herr Innenminister Stahlknecht insgesamt 521 Anwärterinnen und Anwärter vereidigen.

Lesen

Gefördert von: