18.12.2012 - Annette Lippstreu - Behinderten- und Reha-Sport

Andrea Eskau mit vier Medaillen beim Weltcup in Finnland

Zu Gold über die Mitteldistanz im Skischlitten fügte Andrea Eskau (USC Magdeburg) eine weitere Goldmedaille im Langlauf hinzu. Bei den Weltcuprennen in Voukatti  (Finnland) gewann sie in 7:55 Minuten über die Kurzstrecke von 2,5 Kilometern.

„Mit zwei Siegen in den ersten Saisonrennen kann ich nur zufrieden sein. Die ersten Rennen stellen ja eine wichtige Standortbestimmung dar und zeigen die Ergebnisse der langen Vorbereitung. Es gab in unserer Division einige neue Starterinnen, so dass ein recht großes Teilnehmerfeld zu verzeichnen war.“ kommentierte Eskau die Rennen. Anja Wicker (MTV Stuttgart Wheelers) wurde im kurzen Rennen Achte.
Bei den Biathlon-Wettbewerben am Wochenende lief es für das Nordic Paralympic Ski Team Germany nicht ganz so zufriedenstellend. Einzig Andrea Eskau erkämpfte sich zwei Plätze auf dem Treppchen. Dank ihrer hervorragenden läuferischen Leistung, die den fehlenden Rhythmus im Schießen wett machte, konnte sie sowohl über die kurze Distanz von sechs Kilometern, als auch in der Verfolgung über zehn Kilometer Bronze gewinnen.
Am Dienstag, 18.12.2012, geht es für die Aktiven auf die abschließende lange Biathlon-Distanz, 12,5 km bei den Frauen und 15 km bei den Männern. (Quelle: paralympic.org)

 www.paralympic.org