28.06.2013 - Guido Behling - SC Magdeburg, Abt. Kanu

SCM-Kanuten mit vielen Siegleistungen bei den 23.Ostmeisterschaften in Brandenburg

Junior Florian Horenburg und Schüler Raul Melzer mit je vier Siegen erfolgreichste Sportler


 


Knapp 800 Kanuten aus 62 Vereinen kämpften am vergangenen Wochenende bei den Regionalmeisterschaften um die Titel des Ostdeutschen Meisters. Die SCM-Sportler waren bei wechselhaften Bedingungen in allen Altersklassen ganz vorn dabei.


Während es bei den älteren nicht für internationale Aufgaben qualifizierten Sportlern um einen zusätzlichen Wettkampfreiz in Vorbereitung der Deutschen Meisterschaften im September in Köln ging, mußten sich die jungen Nachwuchskanuten hier erstmal für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren. Denn nur die Finalteilnehmer dürfen gegen die Besten aus den anderen drei Regionalgruppen Süd, West und Nord antreten.


Die älteren Sportler entledigten sich ihrer Aufgabe mit viel Routine. In der Leistungsklasse gewann Nicole Beck den K1 über 200m bei den Damen und holte nochmal Silber mit Franziska Berger im K2 500m.


Bei den Junioren fehlten die sich auf die Junioren-Weltmeisterschaften vorbereitenden besten Athleten. Unsere beiden erst im ersten Juniorenjahr fahrenden Sportler Florian Horenburg und Lukas Beume zeigten, dass sie im nächsten Jahr den Sprung in die Nationalmannschaft schaffen können. Denn sie waren bei allen Starts ganz vorn dabei. Florian war mit vier Siegen bei sechs Starts einer der erfolgreichsten Sportler des Wochenendes. Er gewann alle 1000m-Rennen – K1, K2 (mit Lukas Beume) und den K4 (mit Beume, Julius Schütt und Tim Weiß), siegte auch über 2000m im Einer und mußte sich nur über die Sprintdistanzen zweimal knapp geschlagen geben (2x2.Pl. im K1 und K2 mit L. Beume).


 


In der Altersklasse Jugend (Ak 15/16) gab es in allen drei Disziplingruppen Kajak weiblich/ männlich sowie im Canadierbereich Magdeburger Mehrfachsieger.


In der weiblichen Jugend gewann Sabrina Düngel in der AK16 (2.Jahr Jugend) die Einer über 500m und über 2000m. Ihr drittes Gold sicherte sich Sabrina mit ihren Mannschaftskameradinnen Jennifer Rehn, Sabrina Düngel und Elly Ladebeck im K4 500m. Nur im Sprint über 200m mußte sie sich knapp geschlagen geben und wurde Zweite.


Ab der Jugend abwärts werden die Einer in getrennten Wertungen ausgefahren, 2.Jahr Jugend (Ak 16) und 1. Jahr Jugend (Ak 15) extra Rennen. Die gleiche Verfahrensweise gilt bei den Schülern. In den Mannschaftsbooten fahren zwei Jahrgänge zusammen.


In der weiblichen Jugend 1. Jahr (Ak15) siegte überraschend (2012 18.Platz im Einer) für viele Elly Ladebeck, ehemals Schönebecker SC. Und weil so schön war, gewann sie nicht nur den Einer über 500m sondern auch noch über 200m.


 


Bei den Canadiern war mal wieder auf Felix Gebhardt Verlaß. Ihm gelang es alle in dieser Altersklasse ausgeschriebenen Einerstrecken – 200m, 1000m und 2000m zu gewinnen. Das schaffte sonst keiner. Mit seinen Mannschaftskameraden Martin Kliemann, Oliver Musikant und Steven Belde holte er dann nochmal Silber im C4 500m


 


Im Kajakbereich der männlichen Jugend hielt sich der Deutsche Meister Tim Weiß auf seiner Paradestrecke schadlos. Er gewann den Einer über 200m vor vier Potsdamer Athleten und dem Ost-Meister des Vorjahres Julius Schütt aus Magdeburg. Gemeinsam halfen beide dann noch mit den anfangs schon erwähnten Junioren-K4 über 1000m zu gewinnen. In ihrer Altersklasse gewannen beide dann noch Silber im K2 500m im K4 500m mit ihren Mannschaftskameraden Jonas Seilz und Michel Arnold.


 


Wer im Schülerbereich gewinnen wollte, mußte an Paul Laabs vorbei. Das war schwer möglich. Paul gewann beide Einer über 1000 und 2000m und den K2 mit Nils Heinisch über 500m. Nur im K4 zusammen mit N. Heinisch, Jan Sangen-Emden und Christian Würth mußte er den Brandenburger Adlern und den Sportlern von der SG Lauenhain den Vortritt lassen und holte Bronze.


Bei den weiblichen Schülerinnen war die ehemals von Calbe gekommene Josefine Bergmann nicht zu schlagen. Sie gewann den K1 1000m der AK13. Über 2000m mußten sich die „13er“ erschwerend mit den „14ern“ in einem gemeinsamen Rennen auseinandersetzen. Hier wurde „Fine“ Zweite, mußte nur einer Sportlerin vom Jahrgang 99 den Vortritt lassen. Diese Silbermedaille ist fast noch höher einzuschätzen als ihre Goldmedaille. Ihren Medaillensatz komplettierte sie im K4 500m zusammen mit Lotti Behling, Ngyuen-Thi Thom und Lisa Horenburg.


 


Bei den jüngsten Schülern, Jahrgang 2001/02 war Raul Melzer wieder Chef. Er gewann die Einer über 500m, 2000m, den K2 500m mit Joel Müller und den K4 500m mit J. Müller, Moritz Florstedt und Hans-Georg Kollmey.


 


Die Erfolge sollten den jungen Sportlern Schwung geben mit viel Elan in die nächsten Trainigswochen zu gehen um bei den Deutschen Meisterschaften im September in Köln ähnlich erfolgreich sein zu können.





Internationale Wedau Regatta - "Es geht in die richtige Richtung"

13.05.2019 - DRV | Presse
Die Internationale Wedau Regatta in Duisburg an diesem Wochenende war das erste internationale Kräftemessen in der noch jungen Rudersaison. Für die Athletinnen und Athleten des Deutschen Ruderverbandes war es nach den jeweiligen Vortests und den Deutschen Kleinbootmeisterschaften im April die letzte Möglichkeit, sich für einen der begehrten Plätze in den Nationalmannschaftsbooten zu empfehlen.

Lesen


Para Kanuten des HKC 54 empfehlen sich international

30.04.2019 - BSSA
Nach den beiden nationalen Qualifikationsrennen am 5. und 27. April konnten die Para Kanuten des Halleschen Kanu Clubs (HKC) 54 Anja Adler und Ivo Kilian überzeugen und sich für die Deutsche Nationalmannschaft empfehlen.

Lesen


Sportausschuss: Lob für neue Lotterien zur Sportförderung

18.04.2019 - DOSB - Presse
Die neu geschaffenen Lotterie-Produkte „Sieger-Chance“ und „Deutsche Sportlotterie“, durch die der Spitzensport, aber auch der Breitensport gefördert wird, sind Erfolgsmodelle.

Lesen


Team Sachsen-Anhalt für Tokio 2020 komplett

18.04.2019 - Frank Löper
Am 17. April haben Sachsen-Anhalt Sportminister, Holger Stahlknecht, LSB-Vizepräsident Leisungssport, Axel Schmidt, und der Leiter des Olympiastützpunktes Sachsen-Anhalt, Helmut Kurrat, im Festsaal des Palais am Fürstenwall in Magdeburg weitere sieben Athletinnen und Athleten in das Team Sachsen-Anhalt für Tokio 2020 berufen. Im Olympiateam des Landes bereiten sich nunmehr insgesamt 36 Sportlerinnen und Sportler auf die Olympischen Spiele und die Paralympics 2020 in Japan vor.

Lesen


Tokio 2020: Deutsches Haus mit Aussicht

17.04.2019 - DOSB - Presse
Der Treffpunkt der deutschen Athletinnen und Athleten wird im Einkaufszentrum „AQUA CiTY ODAIBA“ im Stadtviertel Odaiba eingerichtet.

Lesen


Sachsen-Anhalt: LSB-Präsident Silbersack will Amtszeit vorzeitig beenden

16.04.2019 - DOSB - Presse
Anlässlich einer Klausurtagung des Präsidiums des Landessportbundes Sachsen-Anhalt (LSB) am 5. und 6. April in Aschersleben hat LSB-Präsident Andreas Silbersack erklärt, dass er seine Amtszeit als ehrenamtlicher Chef der mitgliederstärksten gemeinnützigen Personenvereinigung des Bundeslandes vorzeitig beenden möchte. Das teilte der LSB mit.

Lesen


Rudern: Deutsche Kleinbootmeisterschaften - Zeidler krönt "seinen harten Weg"

15.04.2019 - DRV | Presse
Bei sonnigen, aber sehr wechselhaften Bedingungen, wurde am heutigen Sonntag auf dem Fühlinger See in Köln um die Deutschen Meistertitel gerudert. In allen Bootsklassen konnten sich die Favoriten durchsetzen.

Lesen


Deutsche Kleinbootmeisterschaften - Saisonauftakt in Köln

10.04.2019 - DRV | Presse
Mit den Deutschen Kleinbootmeisterschaften (DKBM) am kommenden Wochenende (12.-14. April) auf dem Fühlinger See in Köln wird die vorolympische Saison eingeläutet.

Lesen


Detlef Ecknig mit HVSA-Ehrenmedallie geehrt

01.04.2019 - HVSA
Nach dem Bundesligaspiel des SC Magdeburg gegen die SG Flensburg-Handewitt kam es in den Katakomben der GETEC-Arena in Magdeburg noch zu einer besonderen Begegnung.

Lesen


Bob WM: Francesco Friedrich gewinnt WM-Gold im Vierer und schafft WM-Double

12.03.2019 - BSD - Presse

  • Francesco Friedrich siegt vor Oskars Kibermanis und Justin Kripps
  • Historisches WM-Double für Francesco Friedrich und sein Team
  • Team Walther auf Rang acht, Team Lochner auf neun

Lesen


500 Tage vor Tokyo 2020: Sporthilfe und ihr Partner PwC setzen ElitePlus-Förderung fort

12.03.2019 - DSH Presse
Monatlich 1.000 Euro extra für die besten Athleten auf dem Weg zu den Spielen in Japan

Lesen


Bob WM: WM-Gold für Francesco Friedrich und Thorsten Margis im Zweierbob

04.03.2019 - BSD - Presse
Francesco Friedrich und Thorsten Margis krönen außergewöhnliche Saison mit WM-Titel;
Nico Walther und Paul Krenz gewinnen WM-Bronze;
Johannes Lochner und Christopher Weber auf Rang acht.

Lesen


Bob- und Skeleton WM: Team Deutschland II gewinnt Team-Wettbewerb

04.03.2019 - BSD - Presse
• Team Deutschland II gewinnt WM-Gold in Whistler
• Mariama Jamanka stürzt im Team-Wettbewerb

Lesen


Abschluss WM Para Ski Nordisch

25.02.2019 - BSSA - Presse
WM-Bronze für Mixed-Staffel mit Eskau

Lesen


DJHM U20 + Winterwurf U18/U20 2019 in Sindelfingen - Wurf- und Stoßgilde stark

25.02.2019 - LVSA - M. Schulz
Am 23./24.02.2019 fanden die 51. Deutschen Hallen-Jugendmeisterschaften der U20 Athleten/innen als auch die 25. Deutschen Winterwurfmeisterschaften der U18- und U20-Athleten/innen im sonnigen Sindelfingen statt. Aus Sachsen-Anhalt hatten insgesamt 50 Teilnehmer/innen aus fünf verschiedenen Vereinen ihre Meldungen abgegeben. Hierbei sorgten einmal mehr die wurfaffinen Athleten/innen der Halleschen LA-Freunde (HLF), des SC Magdeburg (SCM), des SV Halle (SVH) sowie des SV 1885 Teutschenthal/WLT im Kugelstoßen, Speer-, Diskus- und Hammerwurf für freudige Trainergesichter.

Lesen


Para Ski nordisch-WM: Das Maximale herausgeholt

19.02.2019 - DBS/NPC - Presse
Andrea Eskau schnappt sich im Langlauf-Sprint Silber hinter der überragenden Oksana Masters – Clara Klug holt nach einem kuriosen Fehlstart Bronze – Nico Messinger wird Vierter

Lesen


Kein Sport ohne Sportstätten!

07.02.2019 - DOSB-Presse
Zugegeben – diese Überschrift ist so banal wie fundamental. Sportstätten sind Voraussetzung zum Sporttreiben. Sportstätten sind langlebig und sichern uns die kontinuierliche Ausübung von Sportaktivitäten. Sportstätten bedürfen aber auch der kontinuierlichen Pflege. Wenn das nicht ausreichend geschieht, wird am Ende jede Sportstätte zum Sanierungsfall. Wer will das schon?

Lesen


NADA und Sportradar vereinbaren Zusammenarbeit

30.01.2019 - DOSB-PRESSE
Die Nationale Anti Doping Agentur Deutschland (NADA) wird zukünftig im Rahmen ihrer Intelligence & Investigations-Arbeit mit der Sportradar AG zusammenarbeiten. Das gab die NADA an diesem Dienstag in der folgenden Meldung bekannt.

Lesen


Andreas Bechmann holt sich mit sieben Bestleistungen das Siebenkampf-Gold

28.01.2019 - leichtathletik.de
Der Deutsche Hallenmeister im Siebenkampf heißt Andreas Bechmann. Der Frankfurter sammelte in Halle/Saale in einem spannenden Wettkampf auf dem Weg zum Titel sieben Einzel-Bestleistungen. In der U20 und der U18 setzten sich Maximilian Kluth und Felix Neudeck souverän durch.

Lesen


Rennrodeln: WM-Bronze für Deutschland bei der Team-Staffel in Winterberg

28.01.2019 - BSD | Presse

  • Natalie Geisenberger, Felix Loch und Eggert/Benecken gewinnen Team-Bronze bei der WM in Winterberg

  • Russland wird Team-Weltmeister, Silber für Österreich

Lesen

Gefördert von: