28.04.2014 - Bernd Stumpe - SC Magdeburg, Abt. Rudern

Starker Auftritt von Sachsen-Anhalts Ruderern in Köln

Sachsen- Anhalts Ruderer gehen weiterhin gestärkt und optimistisch in die Saison 2014. Nachdem unsere Ruderinnen und Ruderer zur Langstrecke in Leipzig schon mehrere Spitzenplätze belegten, konnten die dort erruderten Platzierungen bei den Deutschen Kleinbootmeisterschaften, welche vom 25.- 27.04.14 in Köln stattfanden, bestätigt und sogar verbessert werden.

Im Erwachsenen-Bereich ging es vor allem darum,  durch eine Finalplatzierung zum unmittelbaren Nationalmannschaftskreis zu gehören. Marcel Hacker, der am 29.04. 37 Jahre alt wird, zeigte einmal mehr der jungen Konkurrenz sein Heck. Unter den Augen seiner Frau und der lauten Anfeuerungsrufe von Sohn Haakon ruderte der Magdeburger einen deutlichen Sieg heraus. Bis zur Streckenhälfte hatten 2 Ruderer aus Sachsen „die Flucht nach vorn“ versucht, konnten dann aber dem energischen Zwischenspurt Marcels nichts entgegensetzen.
In den Riemen-Zweiern gab es 2x Bronze für Sachsen-Anhalt. Micaela Schmidt und Anne Becker von der HRV Böllberg-Nelson bestätigten damit ihren 3. Platz aus Leipzig und sollten bei der Bildung des Frauen-Achters sicher berücksichtigt werden.  Etwas überraschend war der Bronze-Rang für den Bernburger Maximilian Planer, dem es gemeinsam mit Partner Felix Wimberger aus Passau gelang, sich von Rennen zu Rennen zu steigern. Julia Lier aus Halle fuhr ebenfalls ein beherztes Rennen im A-Finale, belegte am Ende den undankbaren 4. Rang, der jedoch berechtigte Hoffnungen auf einen Start bei der WM in Amsterdam macht.
 
Im Altersbereich U 23 ruhen die Hoffnungen in diesem Jahr auf dem halleschen Skuller-Trio Dennis Sittel, Nicolas Schlüter und Georg Teichmann. Sittel zog ins B-Finale ein, und verwies dabei immerhin den Vize-Weltmeister des letzten Jahres im D4, Paul Heinrich, ins C-Finale. Im C-Finale ruderte Heinrich dann gegen Nico, der in der Endabrechnung dann Platz 15 belegte. Das D-Finale wurde eine Angelegenheit von Georg Teichmann, der, auf der Aussenbahn unter den Augen seines ihn auf dem Fahrrad begleitenden Trainers Frank Köhler sicher gewann. Somit sollten die Namen unserer  3 Skuller  auf der Kandidatenliste von Bundestrainerin Brigitte Bielig für die U23 WM stehen.
Mit Phillipp Andre Syring und Max Appel, beide Junioren-Weltmeister des Jahres 2013, standen zwei Magdeburger im Finale der ersten Junioren A- Überprüfung in diesem Jahr. Das Finale wurde dann allerdings dominiert von Syrings Zweierpartner des letzten Jahres. Der Hamburger Tim-Ole Naske zeigte eindrucksvoll, dass er gern in diesem Jahr bei der Junioren-WM, welche in seiner Heimatstadt stattfindet, im Einer an den Start gehen will. Die beiden Magdeburger freuten sich dennoch über die Plätze 2 und 3, sowie über ihren Sieg im Nachmittagsrennen des Sonntages, dem Doppelzweier. Vielleicht startet somit in Hamburg-Allermöhe ein reines Sachsen-Anhalt- Boot bei der Junioren-WM?
Sophie Gnauck, die ihre ersten Ruderschläge beim RC Wittenberg auf der Elbe tätigte, ruderte mit ihrer Dresdner Partnerin Sina Kühne ebenfalls im A-Finale und konnte sich am Ende über einen tollen 2. Platz im A-Finale freuen.
Im Halbfinale knapp gescheitert, zeigte die Magdeburg/Halle-Kombination im Zweier ohne der Junioren- A mit Steven Weidner und Clemens Schlechter im kleinen Finale ebenfalls eine tolle Leistung.




BSSA-Kugelstoßer*innen bei internen Wettkämpfen gut in Form

23.02.2021 - BSSA - Presse
Marie Brämer-Skowronek und Alexander Bartz mit persönlichen Bestleistungen

Lesen


Bob-WM: Gold für Team Friedrich im Viererbob in Altenberg – Team Lochner auf Bronze-Rang

15.02.2021 - BSD - Presse
• 11. WM-Titel für Francesco Friedrich

• Silber für Maier (AUT), Lochner gewinnt Bronze

• Team Hafer wird 6ter

Lesen


Bob: Francesco Friedrich schnappt sich siebten WM-Titel im Zweier-Schlitten

08.02.2021 - BSD - Presse
• Mit Alexander Schüller Riesen-Vorsprung von 2,05 Sekunden herausgefahren
• Einmal mehr Silber für Hansi Lochner und Eric Franke
• Junioren-Weltmeister Hans-Peter Hannighofer gewinnt mit Christian Röder sensationell Bronze
• Christoph Hafer und Christian Hammers fahren auf Platz 7

Lesen


Zum Start in das Olympiajahr: Zukunftsweisende Bildungskooperation zwischen dem Deutschen Olympischen Sportbund, den Olympiastützpunkten und der IUBH Internationalen Hochschule

25.01.2021 - IUBH - Presse
Athlet*innen, Trainer*innen und Mitarbeiter*innen profitieren nun vom flexiblen und digitalen Studienangebot der IUBH

Lesen


Erreichbarkeit des Olympiastützpunktes

12.01.2021 - OSP Sachsen-Anhalt
Im Zuge der bundesweiten „COVID-19“ Situation und der dazugehörigen Landesverordnung wurden folgende Maßnahmen des OSP Sachsen-Anhalt ergriffen. Ab sofort erfüllen alle OSP-Mitarbeiter ihre Tätigkeit im Homeoffice. Die Erreichbarkeit aller Mitarbeiter ist über die bekannten Kontaktwege sichergestellt.

Diese Regelung gilt vorerst bis zum 14.02.2021.

Lesen


Top-Daten 2021 der „Hall of Fame des deutschen Sports“

08.01.2021 - Stiftung Deutsche Sporthilfe
Historische Jahrestage erinnern an die „Hall of Fame“-Mitglieder und deren Erfolge

Lesen


Frohe Weihnachten und ein gesundes und glückliches neues Jahr 2021!!!

20.12.2020 - OSP Sachsen-Anhalt
Das Team des Olympiastützpunktes Sachsen-Anhalt wünscht allen Sportler*innen, Trainer*innen und Kooperationspartnern ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Start in ein gesundes, glückliches und erfolgreiches olympisches Jahr 2021.

Für die angenehme Zusammenarbeit für den Leistungssport in Sachsen-Anhalt in diesem für alle nicht einfachen Jahr möchten wir uns an dieser Stelle sehr herzlich bei Ihnen/Euch bedanken.

Wir hoffen Sie/Euch alle gesund im olympischen Jahr wiederzusehen!

Lesen


Luise Malzahn gewinnt die EM-Silbermedaille

23.11.2020 - DJB - Erik Gruhn | OSP
Luise Malzahn hat am Abschlusstag der Europameisterschaften in Prag die vierte Medaille für den Deutschen Judo-Bund (DJB) erkämpft. Im Finale der Klasse bis 78 kg unterlag die 30-jährige Kämpferin vom SV Halle nach Bestrafungen gegen Weltmeisterin Madeleine Malonga aus Frankreich und holte damit Silber.

Lesen


Drei Neue für die „Hall of Fame des deutschen Sports“: Verena Bentele, Georg Hackl und Thomas Lange

09.11.2020 - Deutsche Sporthilfe - Presse
Jury wählt Para-Biathletin, Rodel-Ikone und Ruder-Olympiasieger in die „Hall of Fame“

Lesen


Ruder-EM: 8 Medaillen für das deutsche Team, Deutschland-Achter holt Gold

12.10.2020 - DRV - Presse
Mit acht Medaillen im Gepäck – davon sechs in den olympischen und paralympischen Bootsklassen – fahren die Athletinnen und Athleten des Deutschen Ruderverbandes von der Europameisterschaft in Poznań (Polen) nach Hause. Damit beendet der DRV die „niederländischen Festspiele“ – die Holländer holten insgesamt elf Medaillen, darunter achtmal Gold – auf dem vierten Rang in der Nationenwertung.

Lesen


Das deutsche Team ist heiß auf die Ruder-EM in Poznań

07.10.2020 - DRV - Presse
Am kommenden Wochenende (09.-11. Oktober 2020) finden in Poznań, Polen, die Ruder-Europameisterschaften statt. Nach der Absage aller Weltcups und der Verschiebung der Olympischen Spiele in Tokio ist es für die Athletinnen und Athleten des Deutschen Ruderverbandes der einzige internationale Wettkampf in diesem Jahr.

Lesen


Kanu-Slalom: Elena Apel und Paulina Pirro sind neue Europameisterinnen

05.10.2020 - DKV | Reichenbach
In den Kajak-Damen Disziplinen hatten die deutschen heute ganz die Nase vorn. Insgesamt standen acht deutsche Boote im Finale.

Lesen


DRV geht bei der U23-Heim-EM in Duisburg in allen Bootsklassen an den Start

02.09.2020 - DRV - Presse
Am kommenden Wochenende (05./06. September 2020) findet in Duisburg die U23-Europameisterschaft statt. Der Ausrichter, die International Wedau Regatta e.V., freut sich über ein Rekordmeldeergebnis von 650 Teilnehmenden aus 32 Ländern. Der Deutsche Ruderverband geht in allen Bootsklassen an den Start und stellt damit die größte Mannschaft.

Lesen


Boxerin Ornella Wahner fordert Social-Media-Fans im Rahmen der #sporthilfespiele heraus

20.08.2020 - Deutsche Sporthilfe - Presse
Challenge der Boxerin Teil der #sporthilfespiele / Stiftung wirbt mit Kampagne um Unterstützung bei der Förderung deutscher Top-Athleten / Spendenlauf am 5./6. September als Höhepunkt und Abschluss

Lesen


BMI und Sporthilfe starten Altersvorsorge für Spitzenathletinnen und -athleten

17.08.2020 - Deutsche Sporthilfe - Presse
BMI unterstützt Spitzensportlerinnen und -sportler mit Zuschüssen zu Basis-Rentenverträgen / Nachteilsausgleich für verzögerten Berufseinstieg

Lesen


Qualifikation für Para-Kanu-Nationalmannschaft

10.08.2020 - BSSA
Anja Adler und Ivo Kilian für Nationalmannschaft qualifiziert

Lesen


Planungssicherheit für Olympia-Medaillenkandidaten: PwC Deutschland und Mercedes-Benz verlängern Elite-Programme

13.07.2020 - Deutsche Sporthilfe - Presse
Dank Verlängerungen der Mercedes-Benz Elite-Förderung und der ElitePlus-Förderung, finanziert von PwC Deutschland, werden Medaillenkandidaten für Tokio weiter gefördert / Mercedes-Benz Elite-Förderung sichert rund 150 Medaillenaspiranten 400 Euro zusätzlich bis Sommer 2021 / PwC Deutschland unterstützt weiterhin 75 ElitePlus-Spitzenathleten mit 1.000 Euro zusätzlich im Monat

Lesen


Neue Laufbahnberaterin am OSP Sachsen-Anhalt

01.07.2020 - OSP Sachsen-Anhalt
Mit Dr. Anne Schmidt nimmt am heutigen Tag die neue Laufbahnberaterin am OSP Sachsen-Anhalt für den Standort Magdeburg ihre Arbeit auf. Nach mehr als 38 Jahren hat sich der langjährige und verdienstvolle Laufbahnberater Harald Broschat gestern in den Ruhestand verabschiedet.

Lesen


Harald Broschat, der Arbeitskreis schließt sich

30.06.2020 - OSP Sachsen-Anhalt
Heute hat unser langjähriger und verdienstvoller Mitarbeiter, Harald Broschat, seinen letzten Arbeitstag. Wir wünschen ihm nun für den neuen Lebensabschnitt alles Gute und möchten uns an dieser Stelle für seinen langjährigen aktiven Einsatz für den Leistungssport in Sachsen-Anhalt, ganz besonders am Standort Magdeburg, bedanken.

Lesen


Schlüsselübergabe am Ruder-Kanal in Halle

22.06.2020 - OSP Sachsen-Anhalt
Am heutigen Tag wurde der Ersatzneubau, des bei dem Saalehochwasser 2013 stark beschädigten Gebäudes am Ruder-Kanal, durch den Oberbürgermeister der Stadt Halle, Dr. Bernd Wiegand, übergeben. Die Maßnahme wurde vollständig über den Fluthilfefonds des Landes Sachsen-Anhalt finanziert.
Somit somit können sich die Ruderer des Leistungsstützpunktes über die nun sehr guten Rahmenbedingungen freuen.

Lesen

Gefördert von: