03.09.2014 - BSV Halle

Zwei Aufsteiger steigen neu ein.

Paul Grunwald sichert sich mit seinem Kajak Sieg im Finale des Nachwuchscup, genau wie Willi Braune mit seinen sehr guten Canadier-Einer Platzierungen, den direkten Aufstieg in den Deutschlandcup der Erwachsenen.

Paul Grunwald beim Nachwuchscup im tschechischen Budweis
Paul Grunwald beim Nachwuchscup im tschechischen Budweis
Mit seinem furiosen Sieg am Samstag auf der Moldau im tschechischen Budweis und einem Abstand von 1,44 Sekunden auf den im Nachwuchscup führenden Leo Bolg (Augsburg) sprang Paul Grunwald von Platz 17 auf Platz sechs, den er bis zum zweiten Wettkampftag nicht mehr abgeben wollte. „Es gab vor dem Wettkampf schon einige Rechenspiele im Kopf, zwei dritte Plätze hätten auch gereicht um unter die besten Sechs zu kommen. Aber den ersten Wettkampftag mit Platz eins zu verlassen hat mich schon sehr beeindruckt“ bewertete Paul´s Kajaktrainer Sebastian Winter die tolle Leistung. „Elf Plätze nach vorn zu rutschen und den wichtigen sechsten Rang zu halten“ wie geht das fragten sich viele. Paul hatte mit seinem Sieg zur Deutschen Meisterschaft vor einem Jahr ja schon gezeigt, dass die Leistung da ist. Nach einem schlechten Saisonstart zur Nationalmannschaftsqualifikation im Kajak hat er konsequent Hilfe gesucht und Unterstützung gefunden. Im Verein, zu Hause und bei sich. „Kajak fahren macht mir so viel Spaß. Ich bin oben am Start losgefahren mit dem Worten im Kopf: du musst nicht – du kannst, du willst. An zwei Tagen habe ich endlich wieder unter den besten zehn Junioren Kajakfahrern gestanden. Das war gut für mein Ego und eine komische Saison hat für mich ihren erfolgreichen Abschluss gefunden.“ Paul konnte sich mit seinen Trainingskumpel Timo Trummer vom Landesleistungszentrum Kanuslalom Sachsen-Anhalt im Canadier-Zweier 2014 für die Nationalmannschaft qualifizieren und Erfolge in dieser Bootsklasse erarbeiten. Team-Europameister im mazedonischen Skopje, Deutscher Meister im Team in Augsburg in der Leistungsklasse und deutsche Junioren Vizemeister C2 im Einzel und auch im Team.

Die Cup-Wettkampfserien werden durchgeführt mit dem Ziel, einer permanenten Ermittlung der Leistungsspitze, der Sichtung von Talenten, der Vorqualifikation zur Aufstellung der DKV-Mannschaften, zur Ermittlung der jeweils aktuellen Startfolge. Wenn die Altersbeschränkung im deutschen Nachwuchscup überschritten wird, qualifizieren sich die Jahrgangsältesten Junioren über eine Quote für den direkten Aufstieg in den Deutschlandcup oder sie sind zu diesem Zeitpunkt Mitglied der Nationalmannschaft. – So könnte man das umfangreiche deutsche Regelwerk erklärend, einfach kurz zusammenfassen.

Der zweite Aufsteiger vom BSV Halle in die Rangliste der deutschen Leistungsklasse, Willi Braune, konnte als Führender im Canadier-Einer (C1) nach drei Rennen nicht wesentlich entspannter als Paul an seine verbleibenden Starts gehen. In der Bootsklasse C1 kommen nur drei Boote in den direkten Aufstieg. Patzte Willi am Samstag noch mit Rang fünf, so war Sonntag mit einem bei strömenden Regen erkämpften Platz zwei all sein Wille zu spüren, den Nachwuchscup als zweitbester Nachwuchsfahrer zu verlassen. „Bei mir lief es zur Quali der Nationalmannschaft genau so blöd wie bei Paul. Nichts hat richtig geklappt: die Quali Nationalmannschaft knapp verfehlt, zur deutschen Meisterschaft keine Einzelmedaille geholt. Das Jahr war nicht optimal. Als Jahrgangsältester in der Rangliste des Nachwuchscup noch mal zu zeigen, dass man zu den Besten Deutschlands gehört – entschädigt mich für einiges.“ kommentierte Willi seine starke Leistung zum Saisonfinale.

Die Trainer Martin Trummer und Sebastian Winter zeigten sich mit dem Abschneiden ihrer Schützlinge recht zufrieden. „David Franke hat sich mit seinem Platz 15 in der Gesamtwertung der Leistungsklasse und einer steigenden Leistungskurve gut bei den Kajak-Herren eingelebt. Schade, dass Lisa Fritsche am Sonntag keinen so konstanten Tag hatte, sonst wäre sie im Gesamtklassement Zweite gewesen, so schließt Lisa mit Rang drei ab. John Franke bedarf über die Winterperiode unserer speziellen Aufmerksamkeit. Im Training klappt fast alles, da fährt er mit Paul und David oft auf Augenhöhe, nur im Wettkampf gab es in diesem Jahr keine Erfolge, hier müssen wir zusammen sein Selbstvertrauen wieder auf beide Beine stellen“ stellt Kajaktrainer Sebastian Winter fest. Martin Trummer, Canadiertrainer und dritter in der Herren C1 Gesamtwertung spielt seine eigenen Leistungen herunter: „Die Jungs wissen, dass ich es ihnen im Training und im Wettkampf manchmal vormachen kann, aber schlussendlich müssen sie ihre Leistungen auf dem Wasser selber bringen. Da freue ich mich sehr, dass Willi über das Jahr die Kurve bekommen hat, dass Eric Borrmann und Leo Braune im C2 ihre Altersklasse dominieren und auch Marc Harlak hat über das Jahr im Nachwuchscup konstante Leistungen gezeigt. Nicht alles war gut, vieles geht besser. Die Arbeit für das nächste Jahr fängt jetzt an.“

Das Zusammentreffen der „Großen“ und „Kleinen“ Leistungsträger führte auch zur herzlichen Verabschiedung von Kai und Kevin Müller, die ab Mittwoch mit ihrem C2 zur Weltmeisterschaft in die USA nach Deep Creek, Maryland abreisen. In Budweis haben die Zwillinge am Samstag noch Silber hinter Becker/Behling und am Sonntag noch Bronze hinter Becker/Behling und Anton/Benzien geholt. Alle Böllberger Kanuten wünschen ihnen diesen Erfolg in den Einzel- und in den Mannschaftswettkämpfen in Übersee.


03.09.2014

Nachwuchscup Kanuslalom






Rudern: 8x Gold, 3x Silber und 2x Bronze - Junioren räumen bei der EM ab

20.05.2019 - DRV | Presse
Was für eine erfolgreiche Junioren-Europameisterschaft. Vor heimischen Publikum auf dem Baldeneysee in Essen ruderten 13 der 14 deutschen Boote zu einer Medaille. 8x Gold, 3x Silber und 2x Bronze stehen am Ende auf dem Medaillenkonto. Damit ist der Deutsche Ruderverband die erfolgreichste Nation.

Lesen


US-Werfer nutzen die Chance

20.05.2019 - HALPLUS Werfertage
Einige US-Amerikanische Werfer nutzen die Chance und reisen in diesem Jahr zu den HALPLUS-Werfertagen nach Halle. Von der Veranstaltungen in den Brandbergen haben sie alle schon gehört und gelesen, jetzt wollen sie gern selbst dabei sein.

Lesen


Internationale Wedau Regatta - "Es geht in die richtige Richtung"

13.05.2019 - DRV | Presse
Die Internationale Wedau Regatta in Duisburg an diesem Wochenende war das erste internationale Kräftemessen in der noch jungen Rudersaison. Für die Athletinnen und Athleten des Deutschen Ruderverbandes war es nach den jeweiligen Vortests und den Deutschen Kleinbootmeisterschaften im April die letzte Möglichkeit, sich für einen der begehrten Plätze in den Nationalmannschaftsbooten zu empfehlen.

Lesen


Starke internationale Konkurrenz für David Storl

13.05.2019 - HALPLUS Werfertage
David Storl war einer der ersten Top-Athleten, der seine Startzusage für die diesjährigen HALPLUS-Werfertage gegeben hat. Der zweifache Welt- und dreimalige Europameister wird schon zu Beginn einer langen Weltmeisterschaftssaison auf starke Gegner treffen.

Lesen


Para Kanuten des HKC 54 empfehlen sich international

30.04.2019 - BSSA
Nach den beiden nationalen Qualifikationsrennen am 5. und 27. April konnten die Para Kanuten des Halleschen Kanu Clubs (HKC) 54 Anja Adler und Ivo Kilian überzeugen und sich für die Deutsche Nationalmannschaft empfehlen.

Lesen


Sportausschuss: Lob für neue Lotterien zur Sportförderung

18.04.2019 - DOSB - Presse
Die neu geschaffenen Lotterie-Produkte „Sieger-Chance“ und „Deutsche Sportlotterie“, durch die der Spitzensport, aber auch der Breitensport gefördert wird, sind Erfolgsmodelle.

Lesen


Team Sachsen-Anhalt für Tokio 2020 komplett

18.04.2019 - Frank Löper
Am 17. April haben Sachsen-Anhalt Sportminister, Holger Stahlknecht, LSB-Vizepräsident Leisungssport, Axel Schmidt, und der Leiter des Olympiastützpunktes Sachsen-Anhalt, Helmut Kurrat, im Festsaal des Palais am Fürstenwall in Magdeburg weitere sieben Athletinnen und Athleten in das Team Sachsen-Anhalt für Tokio 2020 berufen. Im Olympiateam des Landes bereiten sich nunmehr insgesamt 36 Sportlerinnen und Sportler auf die Olympischen Spiele und die Paralympics 2020 in Japan vor.

Lesen


Tokio 2020: Deutsches Haus mit Aussicht

17.04.2019 - DOSB - Presse
Der Treffpunkt der deutschen Athletinnen und Athleten wird im Einkaufszentrum „AQUA CiTY ODAIBA“ im Stadtviertel Odaiba eingerichtet.

Lesen


Sachsen-Anhalt: LSB-Präsident Silbersack will Amtszeit vorzeitig beenden

16.04.2019 - DOSB - Presse
Anlässlich einer Klausurtagung des Präsidiums des Landessportbundes Sachsen-Anhalt (LSB) am 5. und 6. April in Aschersleben hat LSB-Präsident Andreas Silbersack erklärt, dass er seine Amtszeit als ehrenamtlicher Chef der mitgliederstärksten gemeinnützigen Personenvereinigung des Bundeslandes vorzeitig beenden möchte. Das teilte der LSB mit.

Lesen


Rudern: Deutsche Kleinbootmeisterschaften - Zeidler krönt "seinen harten Weg"

15.04.2019 - DRV | Presse
Bei sonnigen, aber sehr wechselhaften Bedingungen, wurde am heutigen Sonntag auf dem Fühlinger See in Köln um die Deutschen Meistertitel gerudert. In allen Bootsklassen konnten sich die Favoriten durchsetzen.

Lesen


Deutsche Kleinbootmeisterschaften - Saisonauftakt in Köln

10.04.2019 - DRV | Presse
Mit den Deutschen Kleinbootmeisterschaften (DKBM) am kommenden Wochenende (12.-14. April) auf dem Fühlinger See in Köln wird die vorolympische Saison eingeläutet.

Lesen


Detlef Ecknig mit HVSA-Ehrenmedallie geehrt

01.04.2019 - HVSA
Nach dem Bundesligaspiel des SC Magdeburg gegen die SG Flensburg-Handewitt kam es in den Katakomben der GETEC-Arena in Magdeburg noch zu einer besonderen Begegnung.

Lesen


Bob WM: Francesco Friedrich gewinnt WM-Gold im Vierer und schafft WM-Double

12.03.2019 - BSD - Presse

  • Francesco Friedrich siegt vor Oskars Kibermanis und Justin Kripps
  • Historisches WM-Double für Francesco Friedrich und sein Team
  • Team Walther auf Rang acht, Team Lochner auf neun

Lesen


500 Tage vor Tokyo 2020: Sporthilfe und ihr Partner PwC setzen ElitePlus-Förderung fort

12.03.2019 - DSH Presse
Monatlich 1.000 Euro extra für die besten Athleten auf dem Weg zu den Spielen in Japan

Lesen


Bob WM: WM-Gold für Francesco Friedrich und Thorsten Margis im Zweierbob

04.03.2019 - BSD - Presse
Francesco Friedrich und Thorsten Margis krönen außergewöhnliche Saison mit WM-Titel;
Nico Walther und Paul Krenz gewinnen WM-Bronze;
Johannes Lochner und Christopher Weber auf Rang acht.

Lesen


Bob- und Skeleton WM: Team Deutschland II gewinnt Team-Wettbewerb

04.03.2019 - BSD - Presse
• Team Deutschland II gewinnt WM-Gold in Whistler
• Mariama Jamanka stürzt im Team-Wettbewerb

Lesen


Abschluss WM Para Ski Nordisch

25.02.2019 - BSSA - Presse
WM-Bronze für Mixed-Staffel mit Eskau

Lesen


DJHM U20 + Winterwurf U18/U20 2019 in Sindelfingen - Wurf- und Stoßgilde stark

25.02.2019 - LVSA - M. Schulz
Am 23./24.02.2019 fanden die 51. Deutschen Hallen-Jugendmeisterschaften der U20 Athleten/innen als auch die 25. Deutschen Winterwurfmeisterschaften der U18- und U20-Athleten/innen im sonnigen Sindelfingen statt. Aus Sachsen-Anhalt hatten insgesamt 50 Teilnehmer/innen aus fünf verschiedenen Vereinen ihre Meldungen abgegeben. Hierbei sorgten einmal mehr die wurfaffinen Athleten/innen der Halleschen LA-Freunde (HLF), des SC Magdeburg (SCM), des SV Halle (SVH) sowie des SV 1885 Teutschenthal/WLT im Kugelstoßen, Speer-, Diskus- und Hammerwurf für freudige Trainergesichter.

Lesen


Para Ski nordisch-WM: Das Maximale herausgeholt

19.02.2019 - DBS/NPC - Presse
Andrea Eskau schnappt sich im Langlauf-Sprint Silber hinter der überragenden Oksana Masters – Clara Klug holt nach einem kuriosen Fehlstart Bronze – Nico Messinger wird Vierter

Lesen


Kein Sport ohne Sportstätten!

07.02.2019 - DOSB-Presse
Zugegeben – diese Überschrift ist so banal wie fundamental. Sportstätten sind Voraussetzung zum Sporttreiben. Sportstätten sind langlebig und sichern uns die kontinuierliche Ausübung von Sportaktivitäten. Sportstätten bedürfen aber auch der kontinuierlichen Pflege. Wenn das nicht ausreichend geschieht, wird am Ende jede Sportstätte zum Sanierungsfall. Wer will das schon?

Lesen

Gefördert von: