23.03.2015 - Presse Polizei Sachsen-Anhalt

Staatssekretär Prof. Dr. Ulf Gundlach ehrt Sachsen-Anhalts erfolgreichste Polizeisportler

Sportlerehrung der Landespolizei
Sportlerehrung der Landespolizei
Der Staatssekretär des Ministeriums für Inneres und Sport, Prof. Dr. Ulf Gundlach, hat am 16.03.2015 in der Landesbereitschaftspolizei zwei Polizistinnen und neun Polizisten für ihre im vergangenen Sportjahr errungenen Erfolge geehrt. Die Beamten hatten sowohl bei polizeiinternen als auch bei offenen Meisterschaften zahlreiche Medaillen gewonnen.

Zur feierlichen Ehrung der Polizeisportlerinnen und Polizeisportler waren neben den Leiterinnen und Leitern der Polizeibehörden/-einrichtungen auch Vertreterinnen und Vertreter aus den Referaten der Abteilung 2 des Ministeriums für Inneres und Sport sowie der Leiter des Olympiastützpunktes, Helmut Kurrat, anwesend.

Nach der Begrüßung der Sportlerinnen und Sportler sowie der geladenen Gäste durch den Polizeisportbeauftragten des Landes Sachsen-Anhalt und zugleich neuen Vorsitzenden des Deutschen Polizeisportkuratoriums, LPD Rigo Klapa, dankte Prof. Dr. Gundlach den Anwesenden für ihr sportliches und gesellschaftliches Engagement: „Sportlicher Erfolg ist die Summe aus Talent, unermüdlichem Training, unbeugsamen Willen zum Sieg, Teamgeist und dem berühmten Quäntchen Glück. Liebe Sportlerinnen und Sportler, durch ihre Leistungen und ihr beispielloses Auftreten sind sie positiver Imageträger für die Polizei und Vorbild für Nachwuchskräfte und unsere Beamtinnen und Beamten der Polizei in Sachsen-Anhalt.“

Die Ehrung nahmen im Anschluss der Staatssekretär und der Polizeisportbeauftragte gemeinsam vor und überreichten den Sportlerinnen und Sportlern neben einer Urkunde ein kleines Präsent, ein handgefertigtes Glas der Glasmanufaktur Harzkristall aus Derenburg mit Gravur, als Zeichen der Anerkennung.

PKA John-Philipp Bartholomäi (FH Pol) für die Leistungen im Bereich Leichtathletik
John Philipp Bartholomäi befindet sich im Rahmen seines Bachelorstudiums derzeit im Hauptpraktikum und liegt trotz der Belastung im Leistungssport mit guten Leistungen im Zeitplan seines Studienjahrganges.
2013 wechselte er von den Halleschen Leichtathletikfreunden zur SG Spergau. Hier ist kein geringerer als der zweimalige Olympiasieger Waldemar Cierpinski sein Trainer.
Er erkämpfte sich bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften über 3.000 m den 2. Platz. In letzter Zeit konzentriert er sich mehr auf die langen Strecken und wird die Polizei Sachsen-Anhalt im April bei den Deutschen Polizeimeisterschaften im Marathon vertreten.

PKin Luise Malzahn (PD Süd) für die Leistungen im Bereich Judo
Es wird schon zur Tradition, über eine Persönlichkeit wie Frau Luise Malzahn eine Laudatio zu halten. Sie hat mit ihren 24 Jahren in beruflichen, wie auch in sportlichen Bereichen schon sehr viel erreicht. Am 20.01.2014 hat Luise Malzahn ihre Diplomarbeit zum Thema:
Die Spitzenförderung an der Fachhochschule Polizei Sachsen-Anhalt, Eine Analyse und Wertung für die Jahre 2009-2013, erfolgreich verteidigt.
Sie gehört zur absoluten Weltspitze der Judoka in ihrer Gewichtsklasse und belegt in der Weltrangliste den 3. Platz.
Das Jahr begann mit dem Gewinn des Deutschen Meistertitels am 19.01.2014 in Ettlingen.
Sie errang mehrere Siege bei Grand Prix Wettbewerben in Düsseldorf, in Samsung (Türkei) und in Abu Dhabi (VAE).
Die Höhepunkte waren der Gewinn der Bronzemedaille bei der WM in Tscheljabinsk (Russland) und der Silbermedaille in Montpellier (Frankreich) jeweils mit der deutschen Frauenmannschaft. Nahtlos knüpfte sie an ihre Erfolge an.
Auch in diesem Jahr gewann sie, trotz verletzungsbedingtem Trainingsausfall, zum wiederholten Mal den Deutschen Meistertitel.
Ihr großes Ziel ist die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro im Jahr 2016.
Auf diesem Weg wünschen wir Frau Luise Malzahn eine erfolgreiche Qualifikation.

PKA Lukas Motschmann (FH Pol) für die Leistungen im Bereich Leichtathletik
Lukas Motschmann begann sein Studium im September 2013 und befindet sich derzeit im Grundstudium.
Er ist Leichtathlet, auf der Mittelstrecke startet er für den SC Magdeburg.
Bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften im Februar 2014 gewann er souverän den 1.500 m Lauf. Er qualifizierte sich in seiner Altersklasse für die Europameisterschaft im Crosslauf und startete mit der deutschen Nationalmannschaft in Belgrad.

PKin Anke Palm (2014 FH Pol, seit 01.03.2015 PD Nord) für die Leistungen im Bereich Schwimmen/Retten
Anke Palm beendete in diesem Jahr mit sehr guten Leistungen in den Modulprüfungen das Studium an der Fachhochschule Polizei und wird nun in der PD Nord ihren Weg gehen.
Aus sportlicher Sicht ist ihr Heimatverein die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) Halle-Saalkreis. Sie blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2014 zurück, obwohl es für sie auch ein schwieriges Jahr war.
Es war nicht immer einfach, Training und Studium unter einen Hut zu bringen. Außerdem setzte ihr eine Schulterverletzung zu.
Trotzdem gelang es Anke, vier deutsche Meistertitel bei den Meisterschaften im Schwimmen und Retten in Paderborn zu erkämpfen.
Neben diesen Titeln errang sie bei den Weltmeisterschaften der Nationalmannschaft und im Interclub eine Silber- und drei Bronzemedaille.

PKA Philipp Schneider (FH Pol) für die Leistungen im Bereich Leichtathletik
Philipp Schneider hat sein Studium an der Fachhochschule Polizei im September 2013 begonnen und verfolgt parallel das Ziel, seine sportliche Laufbahn beim SV Halle in neue Bahnen zu lenken.
Mittlerweile ist er unter Trainer Burkhardt Gäbel in die Elite der deutschen Weitspringer aufgerückt. Eine kontinuierliche Leistungssteigerung hatte die Verbesserung seiner persönlichen Bestweite auf 7,73 m im Jahr 2014 zur Folge.
Bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften belegte er im Februar 2014 den 2. Platz.

Allen Geehrten herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg!




Deutsche Spitzensportler müssen in ihrer Karriere auf viel Geld verzichten

16.01.2019 - DOSB-PRESSE
Studie der Deutschen Sporthochschule Köln im Auftrag der Deutschen Sporthilfe zur Lebenssituation deutscher Spitzenathleten

Lesen


Das Sportjahr 2019 hält zahlreiche Highlights bereit

09.01.2019 - DOSB | Presse
Premiere: „Die Finals – Berlin 2019“ mit zehn Deutschen Meisterschaften

Lesen


Top-Daten 2019 der "Hall of Fame des deutschen Sports"

03.01.2019 - Stiftung Deutsche Sporthilfe
Historische Jahrestage erinnern an die "Hall of Fame"-Mitglieder und deren Erfolge

Lesen


Frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr

22.12.2018 - OSP
Das Team des Olympiastützpunktes Sachsen-Anhalt wünscht allen Athletinnen und Athleten, Trainerinnen und Trainern, sowie unseren Förderern und Partnern ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start in ein glückliches und erfolgreiches neues Sportjahr!

Wir freuen uns auf ein spannendes vorolympisches Sportjahr 2019 mit Ihnen/Euch!

Lesen


BMX Sportlerin Rebecca Berg

21.12.2018 - OSP
Am 12. November 2018 wurde Rebecca Berg neben 34 weiteren Sportlerinnen und Sportlern durch den Ministerpräsidenten des Landes Sachsen-Anhalt, Herrn Dr. Haseloff, in das Team Sachsen-Anhalt für Tokio berufen. Die noch junge und aufstrebende Disziplin BMX Freestyle wird ihre olympische Premiere bei den olympischen Spielen in Tokio 2020 erleben. Nun wurde auf einer Pressekonferenz dieses interessante Projekt vorgestellt.

Lesen


Sporthilfe startet #staystrongkristina-Fonds

18.12.2018 - Stiftung Deutsche Sporthilfe
Unterstützungsfonds für verunglückte Bahnrad-Olympiasiegerin Kristina Vogel

Lesen


Weltcup als gelungene Standortbestimmung

17.12.2018 - BSSA | Presse
Andrea Eskau vom USC Magdeburg ist erfolgreich in die Wintersaison gestartet. Beim Weltcup Para Nordic Skiing im finnischen Vuokatti vom 12. bis 19.12.2018 erkämpfte sie sich in den ersten vier Rennen vier Podestplätze.

Lesen


Unterstützung für Sporthilfe-Athleten signifikant ausgebaut: Rund 3.650 Euro Kaderprämie 2018

13.12.2018 - Deutsche Sporthilfe
3,5 Mio. Euro Kaderprämie zur unmittelbaren Unterstützung der Athleten aus Mitteln des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat / 959 Athleten profitieren

Lesen


Dopingprävention in Sachsen-Anhalt

06.12.2018 - OSP
Im aktuellen Newsletter "Dopingprävention in Sachsen-Anhalt" werden aktuelle Informationen über die Anti-Doping Arbeit in Sachsen-Anhalt dargestellt.

Lesen


Alfons Hörmann mit großer Mehrheit als DOSB-Präsident bestätigt

05.12.2018 - DOSB-PRESSE
Die 15. Mitgliederversammlung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) hat in Düsseldorf das Präsidium für die nächsten vier Jahre gewählt. Die rund 400 Delegierten bestätigten mit großer Mehrheit in geheimer Wahl Alfons Hörmann in seinem Amt als DOSB-Präsident (383 von 444 gültigen Stimmen, 86,3 Prozent). Als Gegenkandidat trat Dr. Martin Engelhardt, Präsident der Deutschen Triathlon-Union (DTU), an, der 61 Stimmen erhielt.

Lesen


Mit der Laufbahnberatung sicher in die Zukunft

30.11.2018 - DOSB - Presse
Die Duale Karriere ist in den vergangenen Jahren in den Mittelpunkt des Leistungssports gerückt. Sie wird als die Organisation und Planung der beiden Laufbahnen - Spitzensport und schulisch/berufliche Ausbildung - von der Schule bis zum sicheren Berufseinstieg definiert.

Lesen


Grünes Band: Je 5000 Euro Förderprämie für vorbildliche Talentförderung

28.11.2018 - DOSB-Presse
Letzte Station der Deutschlandtour 2018 in Halle: Acht Vereine erhalten die Auszeichnung

Lesen


Die Helden von PyeongChang trumpfen auf

26.11.2018 - DBS | Presse
Para Sportler des Jahres 2018: Andrea Eskau, Martin Fleig, die Para Ski nordisch-Staffel und Denise Grahl schnappen sich die Titel – Mit dem DBS-Ehrenpreis wird Heinrich Popow als „Botschafter und Kümmerer des Para Sports“ ausgezeichnet

Lesen


Frauen Box – WM: Ornella Wahner ist erste Deutsche Weltmeisterin

26.11.2018 - DBV | Presse
Beste Frauen WM-Bilanz des DBV mit zwei Medaillen

Lesen


Antwort der Bundesregierung zur Reduzierung der Leistungssportkader

21.11.2018 - DOSB-PRESSE
Auskünfte über aktuelle Entwicklungen bei der Neustrukturierung des Leistungssports und der Spitzensportförderung durch den Bund gibt die Bundesregierung in ihrer Antwort (Drucksache 19/5361) auf eine Kleine Anfrage der Bundestagsfraktion Die Linke (Drucksache 19/4925). Das hat der Parlaments-Informationsdienst „Heute im Bundestag“ (hib) in der vorigen Woche in der folgenden Meldung mitgeteilt.

Lesen


Bundeswehr und KPMG als spitzensportfreundliche Betriebe ausgezeichnet

18.11.2018 - DOSB | Presse
Die Bundeswehr und die KPMG AG wurden bei der 42. Sportministerkonferenz (SMK) in St. Wendel als „spitzensportfreundliche Betriebe 2018“ ausgezeichnet. Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), übergab die Auszeichnung am Donnerstag gemeinsam mit dem SMK-Vorsitzenden und saarländischen Sportminister Klaus Bouillon

Lesen


Kandidaten für das DOSB-Präsidium und die neue Ethik-Kommission

17.11.2018 - DOSB | Presse
Gemeinsamer Vorschlag der Sprecher der Verbändegruppen und des DOSB

Lesen


„Großartige Unterstützung für Athletinnen und Athleten“

16.11.2018 - DOSB | Presse
Die Umsetzung der Leistungssportreform gewinnt dank der Beschlüsse im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (9. November) weiter an Fahrt. „Das ist eine großartige Unterstützung für unsere Athletinnen und Athleten sowie unsere Verbände. Nach vier Jahren harter und intensiver Reformarbeit mit durchaus schwierigen Phasen ist es Dank der partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit dem BMI gelungen, einen weiteren wichtigen Meilenstein auf dem Weg zur erfolgreichen Umsetzung der Reform zu erreichen“, erklärte Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), am Rande der Sportministerkonferenz der Länder in St. Wendel/Saarland.

Lesen


Sporthilfe startet Start-up Academy

15.11.2018 - Deutsche Sporthilfe
Werte-Stiftung baut Partnerschaft aus und wird Partner von „Sprungbrett Zukunft“ / DKB, Werte-Stiftung und FUTURY unterstützen Start-up Academy als erstes Angebot im Bereich Entrepreneurship für Athleten / Weitere Angebote für Unternehmensgründer geplant

Lesen


Vereidigung der Landespolizei Sachsen-Anhalt

13.11.2018 - OSP
Am 13. November konnte Herr Innenminister Stahlknecht insgesamt 521 Anwärterinnen und Anwärter vereidigen.

Lesen

Gefördert von: