02.09.2015 - BSV | Presse

Borrmann / Braune sind Europameister

Gold im C2-Team-Wettbewerb
Gold im C2-Team-Wettbewerb
(Krakow/HAL TG) Was für ein Kracher. Im ersten Jugend- / Juniorenjahr fahren Eric Borrmann und Leo Braune am 30.8.2015 zur Goldmedaille im Mannschaftswettbewerb der Canadier-Zweier. Zusammen mit den Leipziger Booten Niklas Hecht/Alexander Weber und Fritz Lehrach/Lennard Tuchscherer paddeln die zwei Hallenser bei den Europameisterschaften in Krakow (Polen) aufs goldene Treppchen. Willi Braune belegt im Finale der besten zehn den achten Platz im Canadier-Einer.

Eric Borrmann und Leo Braune
Eric Borrmann und Leo Braune
Nach sehr guten Platzierungen in den Qualifikationen für das Halbfinale in den Einzelwertungen, verpasste der C2 mit Borrmann/Braune um 0,69 Sekunden den Einzug in das wichtige Finale. „Im Einzel haben wir leider den bitteren 11. Platz belegt und sind um einen Platz am Finale vorbei gefahren. Besonders schade, da wir bis zur letzten Torkombination gut unterwegs waren, aber dann 2 Berührungen den Finaleinzug verhinderten. Wir sind trotzdem sehr zufrieden da wir viele Erfahrungen sammeln konnten für die nächsten Jahre“ fand Eric nach dem Rennen. Die Qualifikationszeit war richtig gut, aber drei Berührungen zerstörten erst einmal alle Medaillenträume am Sonntagvormittag. Im darauf folgenden C2 Finallauf paddelten das Leipziger Boot Weber/Hecht zur Goldmedaille. Aus Enttäuschung wurde nun volle Motivation für die Mannschaftswettbewerbe. Zusammen mit den Leipziger Booten Weber/Hecht und Lehrach/Fritz lieferten sich die sechs deutschen Athleten eine fulminante Wasserschlacht gegen den Rest Europas. Das Ergebnis viel deutlich aus: mit einer rasanten Fahrt gewann das deutsche Team mit 4,18 Sekunden vor der Tschechischen Republik und Russland.

Die Freude über die Goldmedaille war auch bei Leo´s großem Bruder Willi Braune riesig. Willi hatte am Vortag den Einzug in das U23 Finale der Canadier-Einer knapp geschafft. Dafür gab es schon von vielen Seiten Respekt für die tolle Leistung in seinem ersten U23 Jahr. Im Finallauf waren mit den Augsburger Booten Frederick Pfeiffer, Dennis Söter und dem BSV Boot mit Willi Braune drei deutsche Topfahrer vertreten, aber keiner konnte sich auf einen Medaillenplatz paddeln. Willi belegte einen sehr starken achten Platz, Frederick Pfeiffer schrammte um wenige Zehntelsekunden an Bronze vorbei und Dennis Söter kam 0,03 Sekunden hinter Willi auf Platz neun. Im Mannschaftswettbewerb konnten die drei Finalteilnehmer nicht so richtig steigern und belegten den sechsten Platz.

Insgesamt war das über 40 Personen große deutsche Junioren / U23 und Betreuer Team mit sieben Medaillen bei diesen Kontinental-Titelkämpfen – zwei Mal Gold, drei Mal Silber und zwei Mal Bronze – recht erfolgreich. Insgesamt verteilen sich die Medaillen bei dieser Nachwuchs-EM auf zwölf Nationen. Die tschechische Mannschaft (4/2/4) war vor Frankreich (3/2/2) und den Polen (3/2/0) am erfolgreichsten, gleich dahinter folgte das DKV-Team (2/3/2) auf dem vierten Rang. Das Landesleistungszentrum Kanuslalom in Sachsen-Anhalt am BSV Halle konnte seinen Beitrag dazu bei den Teamwettkämpfen hervorragend mit Teamgold und einer starken C1 Finalleistung unter Beweis stellen.




Landespolizei: Erfolgreicher Abschluss zweier Spitzensportler

01.03.2021 - FH Polizei - Katrin Thilo
Am Freitag erhielten auch zwei Anwärter aus der sogenannten Sportfördergruppe ihre Zeugnisse. PKA Erik Thiele und PMA Argishti Terteryan haben ihr Studium bzw. ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und werden ihren weiteren beruflichen Weg in der PI Halle (Saale) fortsetzen. Die PI darf sich auf zwei erfolgreiche Sportler und zudem sympathische Menschen freuen, die sich für dieses Jahr große sportliche Ziele vorgenommen haben.

Lesen


BSSA-Kugelstoßer*innen bei internen Wettkämpfen gut in Form

23.02.2021 - BSSA - Presse
Marie Brämer-Skowronek und Alexander Bartz mit persönlichen Bestleistungen

Lesen


Bob-WM: Gold für Team Friedrich im Viererbob in Altenberg – Team Lochner auf Bronze-Rang

15.02.2021 - BSD - Presse
• 11. WM-Titel für Francesco Friedrich

• Silber für Maier (AUT), Lochner gewinnt Bronze

• Team Hafer wird 6ter

Lesen


Bob: Francesco Friedrich schnappt sich siebten WM-Titel im Zweier-Schlitten

08.02.2021 - BSD - Presse
• Mit Alexander Schüller Riesen-Vorsprung von 2,05 Sekunden herausgefahren
• Einmal mehr Silber für Hansi Lochner und Eric Franke
• Junioren-Weltmeister Hans-Peter Hannighofer gewinnt mit Christian Röder sensationell Bronze
• Christoph Hafer und Christian Hammers fahren auf Platz 7

Lesen


Zum Start in das Olympiajahr: Zukunftsweisende Bildungskooperation zwischen dem Deutschen Olympischen Sportbund, den Olympiastützpunkten und der IUBH Internationalen Hochschule

25.01.2021 - IUBH - Presse
Athlet*innen, Trainer*innen und Mitarbeiter*innen profitieren nun vom flexiblen und digitalen Studienangebot der IUBH

Lesen


Erreichbarkeit des Olympiastützpunktes

12.01.2021 - OSP Sachsen-Anhalt
Im Zuge der bundesweiten „COVID-19“ Situation und der dazugehörigen Landesverordnung wurden folgende Maßnahmen des OSP Sachsen-Anhalt ergriffen. Ab sofort erfüllen alle OSP-Mitarbeiter ihre Tätigkeit im Homeoffice. Die Erreichbarkeit aller Mitarbeiter ist über die bekannten Kontaktwege sichergestellt.

Diese Regelung gilt vorerst bis zum 14.02.2021.

Lesen


Top-Daten 2021 der „Hall of Fame des deutschen Sports“

08.01.2021 - Stiftung Deutsche Sporthilfe
Historische Jahrestage erinnern an die „Hall of Fame“-Mitglieder und deren Erfolge

Lesen


Frohe Weihnachten und ein gesundes und glückliches neues Jahr 2021!!!

20.12.2020 - OSP Sachsen-Anhalt
Das Team des Olympiastützpunktes Sachsen-Anhalt wünscht allen Sportler*innen, Trainer*innen und Kooperationspartnern ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Start in ein gesundes, glückliches und erfolgreiches olympisches Jahr 2021.

Für die angenehme Zusammenarbeit für den Leistungssport in Sachsen-Anhalt in diesem für alle nicht einfachen Jahr möchten wir uns an dieser Stelle sehr herzlich bei Ihnen/Euch bedanken.

Wir hoffen Sie/Euch alle gesund im olympischen Jahr wiederzusehen!

Lesen


Luise Malzahn gewinnt die EM-Silbermedaille

23.11.2020 - DJB - Erik Gruhn | OSP
Luise Malzahn hat am Abschlusstag der Europameisterschaften in Prag die vierte Medaille für den Deutschen Judo-Bund (DJB) erkämpft. Im Finale der Klasse bis 78 kg unterlag die 30-jährige Kämpferin vom SV Halle nach Bestrafungen gegen Weltmeisterin Madeleine Malonga aus Frankreich und holte damit Silber.

Lesen


Drei Neue für die „Hall of Fame des deutschen Sports“: Verena Bentele, Georg Hackl und Thomas Lange

09.11.2020 - Deutsche Sporthilfe - Presse
Jury wählt Para-Biathletin, Rodel-Ikone und Ruder-Olympiasieger in die „Hall of Fame“

Lesen


Ruder-EM: 8 Medaillen für das deutsche Team, Deutschland-Achter holt Gold

12.10.2020 - DRV - Presse
Mit acht Medaillen im Gepäck – davon sechs in den olympischen und paralympischen Bootsklassen – fahren die Athletinnen und Athleten des Deutschen Ruderverbandes von der Europameisterschaft in Poznań (Polen) nach Hause. Damit beendet der DRV die „niederländischen Festspiele“ – die Holländer holten insgesamt elf Medaillen, darunter achtmal Gold – auf dem vierten Rang in der Nationenwertung.

Lesen


Das deutsche Team ist heiß auf die Ruder-EM in Poznań

07.10.2020 - DRV - Presse
Am kommenden Wochenende (09.-11. Oktober 2020) finden in Poznań, Polen, die Ruder-Europameisterschaften statt. Nach der Absage aller Weltcups und der Verschiebung der Olympischen Spiele in Tokio ist es für die Athletinnen und Athleten des Deutschen Ruderverbandes der einzige internationale Wettkampf in diesem Jahr.

Lesen


Kanu-Slalom: Elena Apel und Paulina Pirro sind neue Europameisterinnen

05.10.2020 - DKV | Reichenbach
In den Kajak-Damen Disziplinen hatten die deutschen heute ganz die Nase vorn. Insgesamt standen acht deutsche Boote im Finale.

Lesen


DRV geht bei der U23-Heim-EM in Duisburg in allen Bootsklassen an den Start

02.09.2020 - DRV - Presse
Am kommenden Wochenende (05./06. September 2020) findet in Duisburg die U23-Europameisterschaft statt. Der Ausrichter, die International Wedau Regatta e.V., freut sich über ein Rekordmeldeergebnis von 650 Teilnehmenden aus 32 Ländern. Der Deutsche Ruderverband geht in allen Bootsklassen an den Start und stellt damit die größte Mannschaft.

Lesen


Boxerin Ornella Wahner fordert Social-Media-Fans im Rahmen der #sporthilfespiele heraus

20.08.2020 - Deutsche Sporthilfe - Presse
Challenge der Boxerin Teil der #sporthilfespiele / Stiftung wirbt mit Kampagne um Unterstützung bei der Förderung deutscher Top-Athleten / Spendenlauf am 5./6. September als Höhepunkt und Abschluss

Lesen


BMI und Sporthilfe starten Altersvorsorge für Spitzenathletinnen und -athleten

17.08.2020 - Deutsche Sporthilfe - Presse
BMI unterstützt Spitzensportlerinnen und -sportler mit Zuschüssen zu Basis-Rentenverträgen / Nachteilsausgleich für verzögerten Berufseinstieg

Lesen


Qualifikation für Para-Kanu-Nationalmannschaft

10.08.2020 - BSSA
Anja Adler und Ivo Kilian für Nationalmannschaft qualifiziert

Lesen


Planungssicherheit für Olympia-Medaillenkandidaten: PwC Deutschland und Mercedes-Benz verlängern Elite-Programme

13.07.2020 - Deutsche Sporthilfe - Presse
Dank Verlängerungen der Mercedes-Benz Elite-Förderung und der ElitePlus-Förderung, finanziert von PwC Deutschland, werden Medaillenkandidaten für Tokio weiter gefördert / Mercedes-Benz Elite-Förderung sichert rund 150 Medaillenaspiranten 400 Euro zusätzlich bis Sommer 2021 / PwC Deutschland unterstützt weiterhin 75 ElitePlus-Spitzenathleten mit 1.000 Euro zusätzlich im Monat

Lesen


Neue Laufbahnberaterin am OSP Sachsen-Anhalt

01.07.2020 - OSP Sachsen-Anhalt
Mit Dr. Anne Schmidt nimmt am heutigen Tag die neue Laufbahnberaterin am OSP Sachsen-Anhalt für den Standort Magdeburg ihre Arbeit auf. Nach mehr als 38 Jahren hat sich der langjährige und verdienstvolle Laufbahnberater Harald Broschat gestern in den Ruhestand verabschiedet.

Lesen


Harald Broschat, der Arbeitskreis schließt sich

30.06.2020 - OSP Sachsen-Anhalt
Heute hat unser langjähriger und verdienstvoller Mitarbeiter, Harald Broschat, seinen letzten Arbeitstag. Wir wünschen ihm nun für den neuen Lebensabschnitt alles Gute und möchten uns an dieser Stelle für seinen langjährigen aktiven Einsatz für den Leistungssport in Sachsen-Anhalt, ganz besonders am Standort Magdeburg, bedanken.

Lesen

Gefördert von: