16.12.2015 - SV Halle | Presse Abt. LA

Die Hallen-Bezirksmeisterschaften 2015 - Viel Grün auf dem Siegerpodest - 126 Medaillen für den SV Halle

Am vergangenen Wochenende haben viele Mitglieder unseres Vereins „Erntedankfest“ in der Brandbergehalle in Halle gefeiert. Die vielen Erfolge, vor allem im Nachwuchsbereich, sind der Lohn für ein langes und anstrengendes Kalenderjahr, dass sicher mit dem Abschneiden der Jugendlichen aus der TG Gäbel im Sommer seinen Höhepunkt hatte. Nun geht es auf 2016 zu und die Leistungen unserer Sportlerinnen und Sportler lassen viel Platz für Deutsche Meisterschaftsträume und große Hoffnungen auf internationale Auftritte.

Die herausragenden Sportlerinnen der Bezirksmeisterschaften kommen einmal mehr aus der TG Gäbel. Sabrina Häßler überzeugte im Vorlauf über 60m mit der Zeit von 7,75 sec. und ließ sich im Finale mit 7,80 sec. den Sieg nicht nehmen. Über 200m fügte sie in 25,57 sec. eine Silbermedaille hinzu. Dies gelang ihr auch über die 60m Hürden (8,99 sec.). Besser war über 200m und im Hürdensprint nur Antonia Kohl (25,48 sec. und 8,78 sec.). Alle Werte der der beiden liegen deutlich unter den Normen für die Deutschen Hallenmeisterschaften, die am 20./21. Februar im Ruhrpott stattfinden. Jule Neuber gewann das 400m Rennen der U18 (60,09 sec.), ihre Schwester Neele Neuber den Dreisprung mit 11,68m. Lea-Marie Diedicke setzte sich im Weitsprung mit guten 5,50m durch und Marie-Luise Wächter überflog 1,68m im Hochsprung, was ihr ebenfalls den Titel der Hallen-Bezirksmeisterin einbrachte. Lukas-Victor Liebsch lief das beste 400m-Rennen seiner jungen Karriere und überquerte die Ziellinie als Erster in 53,17 sec.

Kai Dockhorn freute sich erneut über das Duo Julien-Calvin Clair/Till Steinforth in der M13. Sie sammelten fleißig Podestplätze. Vor allem der Doppelsieg im Weitsprung (Clair 5,68m/Steinforth 5,58m) und der erste und dritte Platz im Sprint (Clair 7,52 sec./Steinforth 7,59 sec.) bedeuteten erneute Bestleistungen und die sichere Erfüllung der Normen für die Mitteldeutschen Hallenmeisterschaften am 30. Januar in Erfurt. Nick Schmidt (M15) fügte dem Trainerkonto zwei Siege hinzu: Er gewann den Sprint (7,71 sec.) und den Stabhochsprung (3,20m). Bei den Mädchen konnte sich das Nachwuchstalent Lucie Kienast (Lok Aschersleben) zweimal durchsetzen (Weitsprung 5,58m/Hochsprung 1,58m). Lucie hat ab Januar 2016 die Startberechtigung für den SV Halle, ein gutes Beispiel für die enge Zusammenarbeit sachsen-anhaltischer Sportvereine, wenn es um die Förderung der Übergänge zwischen Breitensport und Spitzensport geht. Laura Arnold verbesserte sich im Stabhochsprung um 30cm auf 2,50m und löste damit ebenfalls ihr Ticket nach Erfurt. Das gelang auch Pia Kirchhöfer, die ein beherztes Rennen über 800m lief (2:25,23 min) sowie Emma Spengler mit zwei neuen Bestleistungen (Hürdensprint 9,63 sec./Weitsprung 5,10m).

Aus den Traininsgruppen von Henny Gastel gab es ebenfalls Erfolgsmeldungen. In der W12 gewann Friederike Müller die 60m in 8,50 sec. und fügte einen Vizetitel im Hürdensprint hinzu. Yannik Herden scheint immer mehr ein gutes Mehrkampftalent zu sein. Er sammelte vier Einzelmedaillen, aus denen besonders die neue Bestleistung über 60m Hürden herausstach (10,06 sec.). Für viel Freude sorgte auch der Dreifacherfolg der jungen Geherinnen der W11. Jule Göhring (5:35,25 min) gewann vor Lena Schneider (5:50,63 min) und Maya Denise Böttcher (6:00,48 min) – alles neue persönliche Bestmarken. Vanessa Weise (W10) war regelrecht als Medaillenhamster unterwegs, sie sicherte sich fünf mal Edelmetall. Ansgar Euen verblüffte seine Trainerin mit einem couragierten Rennen über 800m in 2:41,82 min und holte sich den Bezirksmeistertitel. Die „Neuleichtathleten“ Jakob Frens und Emiel Leibinnes konnten schon bei ihrem ersten großen Wettkampf mit Silber behangen nach Hause gehen. Frens sprang 1,20m hoch und Leibinnes lief die 50m in 7,63 sec.

Auch die Erwachsenen fügten dem Medaillenkonto des SV Halle zahlreiche Siege und Platzierungen hinzu. Rafiou Bureima gewann die 60m in 7,28 sec. Tino Handke konnte sich über 200m den Titel sichern und Steffen Borsch ließ, ebenso wie Josephine Grandi, im 3000m Bahngehen nichts anbrennen. Annett Fischer gewann in guter Tradition innerhalb von 45 Minuten die Titel über 400 und 800m, Ulrike Hoßbach siegte im Kugelstoßen.

Auch die SV Halle-Staffeln waren wieder einmal überaus erfolgreich. Titel in der MJ U10, MJ U12, MJ U14, MJ U16, WJ U12, WJ U14 und der Männer lassen sich sehen, zumal noch fünf zweite Plätze hinzukamen.

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmenden und ein schönes Weihnachtsfest!!!




Bob WM: Francesco Friedrich gewinnt WM-Gold im Vierer und schafft WM-Double

12.03.2019 - BSD - Presse

  • Francesco Friedrich siegt vor Oskars Kibermanis und Justin Kripps
  • Historisches WM-Double für Francesco Friedrich und sein Team
  • Team Walther auf Rang acht, Team Lochner auf neun

Lesen


Bob WM: WM-Gold für Francesco Friedrich und Thorsten Margis im Zweierbob

04.03.2019 - BSD - Presse
Francesco Friedrich und Thorsten Margis krönen außergewöhnliche Saison mit WM-Titel;
Nico Walther und Paul Krenz gewinnen WM-Bronze;
Johannes Lochner und Christopher Weber auf Rang acht.

Lesen


Bob- und Skeleton WM: Team Deutschland II gewinnt Team-Wettbewerb

04.03.2019 - BSD - Presse
• Team Deutschland II gewinnt WM-Gold in Whistler
• Mariama Jamanka stürzt im Team-Wettbewerb

Lesen


Abschluss WM Para Ski Nordisch

25.02.2019 - BSSA - Presse
WM-Bronze für Mixed-Staffel mit Eskau

Lesen


DJHM U20 + Winterwurf U18/U20 2019 in Sindelfingen - Wurf- und Stoßgilde stark

25.02.2019 - LVSA - M. Schulz
Am 23./24.02.2019 fanden die 51. Deutschen Hallen-Jugendmeisterschaften der U20 Athleten/innen als auch die 25. Deutschen Winterwurfmeisterschaften der U18- und U20-Athleten/innen im sonnigen Sindelfingen statt. Aus Sachsen-Anhalt hatten insgesamt 50 Teilnehmer/innen aus fünf verschiedenen Vereinen ihre Meldungen abgegeben. Hierbei sorgten einmal mehr die wurfaffinen Athleten/innen der Halleschen LA-Freunde (HLF), des SC Magdeburg (SCM), des SV Halle (SVH) sowie des SV 1885 Teutschenthal/WLT im Kugelstoßen, Speer-, Diskus- und Hammerwurf für freudige Trainergesichter.

Lesen


Para Ski nordisch-WM: Das Maximale herausgeholt

19.02.2019 - DBS/NPC - Presse
Andrea Eskau schnappt sich im Langlauf-Sprint Silber hinter der überragenden Oksana Masters – Clara Klug holt nach einem kuriosen Fehlstart Bronze – Nico Messinger wird Vierter

Lesen


Kein Sport ohne Sportstätten!

07.02.2019 - DOSB-Presse
Zugegeben – diese Überschrift ist so banal wie fundamental. Sportstätten sind Voraussetzung zum Sporttreiben. Sportstätten sind langlebig und sichern uns die kontinuierliche Ausübung von Sportaktivitäten. Sportstätten bedürfen aber auch der kontinuierlichen Pflege. Wenn das nicht ausreichend geschieht, wird am Ende jede Sportstätte zum Sanierungsfall. Wer will das schon?

Lesen


NADA und Sportradar vereinbaren Zusammenarbeit

30.01.2019 - DOSB-PRESSE
Die Nationale Anti Doping Agentur Deutschland (NADA) wird zukünftig im Rahmen ihrer Intelligence & Investigations-Arbeit mit der Sportradar AG zusammenarbeiten. Das gab die NADA an diesem Dienstag in der folgenden Meldung bekannt.

Lesen


Andreas Bechmann holt sich mit sieben Bestleistungen das Siebenkampf-Gold

28.01.2019 - leichtathletik.de
Der Deutsche Hallenmeister im Siebenkampf heißt Andreas Bechmann. Der Frankfurter sammelte in Halle/Saale in einem spannenden Wettkampf auf dem Weg zum Titel sieben Einzel-Bestleistungen. In der U20 und der U18 setzten sich Maximilian Kluth und Felix Neudeck souverän durch.

Lesen


Rennrodeln: WM-Bronze für Deutschland bei der Team-Staffel in Winterberg

28.01.2019 - BSD | Presse

  • Natalie Geisenberger, Felix Loch und Eggert/Benecken gewinnen Team-Bronze bei der WM in Winterberg

  • Russland wird Team-Weltmeister, Silber für Österreich

Lesen


Wieder auf dem Weg an die Spitze

24.01.2019 - DOSB | Presse
Die Mentees des aktuellen DOSB-Mentoring-Programms besuchen das IOC in Lausanne zu einem Studienaufenthalt

Lesen


Zwei Lotterien, ein Ziel: Mehr Spitzensportförderung

23.01.2019 - DOSB | Presse
Friederike Sturm, Federführerin der GlücksSpirale-Zusatzlotterie „Die Sieger-Chance“ und Präsidentin von LOTTO Bayern, sowie Dr. Heinz-Georg Sundermann, Geschäftsführer der Deutschen Sportlotterie gGmbH und der LOTTO Hessen GmbH, haben in der vorigen Woche (16. Januar) die Ausweitung der Spitzensportförderung in Deutschland angekündigt.

Lesen


Para Ski: Bronze zum Abschluss in Östersund

21.01.2019 - Annette Lippstreu
Zum Abschluss des Weltcups Para Ski nordisch im schwedischen Östersund stand für Andrea Eskau vom USC Magdeburg das Einzelrennen im Biathlon über 12,5 Kilometer an. Mit einem weiteren dritten Platz erweiterte sie ihre Medaillenausbeute der Wettkämpfe auf vier Bronze- und ein Silbermedaille.

Lesen


Deutsche Spitzensportler müssen in ihrer Karriere auf viel Geld verzichten

16.01.2019 - DOSB-PRESSE
Studie der Deutschen Sporthochschule Köln im Auftrag der Deutschen Sporthilfe zur Lebenssituation deutscher Spitzenathleten

Lesen


Das Sportjahr 2019 hält zahlreiche Highlights bereit

09.01.2019 - DOSB | Presse
Premiere: „Die Finals – Berlin 2019“ mit zehn Deutschen Meisterschaften

Lesen


Top-Daten 2019 der "Hall of Fame des deutschen Sports"

03.01.2019 - Stiftung Deutsche Sporthilfe
Historische Jahrestage erinnern an die "Hall of Fame"-Mitglieder und deren Erfolge

Lesen


Frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr

22.12.2018 - OSP
Das Team des Olympiastützpunktes Sachsen-Anhalt wünscht allen Athletinnen und Athleten, Trainerinnen und Trainern, sowie unseren Förderern und Partnern ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start in ein glückliches und erfolgreiches neues Sportjahr!

Wir freuen uns auf ein spannendes vorolympisches Sportjahr 2019 mit Ihnen/Euch!

Lesen


BMX Sportlerin Rebecca Berg

21.12.2018 - OSP
Am 12. November 2018 wurde Rebecca Berg neben 34 weiteren Sportlerinnen und Sportlern durch den Ministerpräsidenten des Landes Sachsen-Anhalt, Herrn Dr. Haseloff, in das Team Sachsen-Anhalt für Tokio berufen. Die noch junge und aufstrebende Disziplin BMX Freestyle wird ihre olympische Premiere bei den olympischen Spielen in Tokio 2020 erleben. Nun wurde auf einer Pressekonferenz dieses interessante Projekt vorgestellt.

Lesen


Sporthilfe startet #staystrongkristina-Fonds

18.12.2018 - Stiftung Deutsche Sporthilfe
Unterstützungsfonds für verunglückte Bahnrad-Olympiasiegerin Kristina Vogel

Lesen


Weltcup als gelungene Standortbestimmung

17.12.2018 - BSSA | Presse
Andrea Eskau vom USC Magdeburg ist erfolgreich in die Wintersaison gestartet. Beim Weltcup Para Nordic Skiing im finnischen Vuokatti vom 12. bis 19.12.2018 erkämpfte sie sich in den ersten vier Rennen vier Podestplätze.

Lesen

Gefördert von: