12.04.2016 - BSV Halle | Presse

Big Points bei der nationalen Kanuslalom-Qualifikation

Lisa Fritsche auf dem Augsburger Wildwasserkanal
Lisa Fritsche auf dem Augsburger Wildwasserkanal
Ein Anfang ist gemacht. Halbzeit. Qualifikationen haben ihre eigenen Gesetze. Bei den Böllberger Slalomkanuten geht es derzeit um die Qualifikation für die Nationalmannschaften. Für Lisa Fritsche im Kajak Einer der Damen und die Brüder Kai und Kevin Müller im Canadier Zweier der Herren dreht es sich dabei umso mehr um eines der raren Tickets für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro. Ausgefahren wird die Qualifikation in vier Rennen an zwei aufeinander folgenden Wochenenden, jeweils zwei in Augsburg auf dem Eiskanal und zwei im Kanupark Markkleeberg. Bereits nach den ersten Wettkämpfen, auf dem legendären Olympiakanal von 1972 in Augsburg, kündigt sich ein packender Wettbewerb an.

Eric Borrmann und Leo Braune (v.r.n.l.)
Eric Borrmann und Leo Braune (v.r.n.l.)
Lisa Fritsche zeigt einen knackigen Einstand

Große Spannung herrschte für den BSV Halle bei den Rennen im Kajak Einer der Damen. Hier starte die von Trainer Sebastian Winter trainierte Lisa Fritsche für den Böllberger Sportverein. Ihre Konkurrentinnen hatten im Vorjahr meist die besseren Nerven und haben dazu den Augsburger Kanal als Heimstrecke. Bereits am Samstag ging es schon im Semifinale heiß her. Lisa holte sich mit einer sicheren Fahrt die Finalteilnahme und wichtige Selbstbestätigung. Im folgenden Finallauf des ersten Rennens zeigte Lisa mit einer bravourösen Fahrt, wie nah sie den vor ihr favorisierten Damen gekommen ist. Sie holte sich den 2. Platz knapp hinter der vor ihr Platzierten Melanie Pfeifer. Das Ganze erlebte am Sonntag noch eine Steigerung. Nachdem im Semifinal-Lauf die sichere Qualifikation für den Finallauf Vorrang hatte, zeichnete sich schon ein packendes Finale ab. Alle Konkurrentinnen: Melanie Pfeifer, Jasmin Schornberg und Ricarda Funk waren Finalteilnehmer. Lisa Fritsche legte mit einem präzisen wie kraftvollen Lauf ihren Konkurrentinnen ein eindrucksvolles Zeugnis ihrer neuen Stärken ab und holte sich den Herzschlag-Sieg im zweiten Qualifikationsrennen vor Melanie Pfeifer und danach den verdienten Applaus und die Gratulationen ihrer wachsenden Fangemeinde. Immer auf dem Boden der Tatsachen bleibend gab Lisa auf der Teamseite der Nationalmannschaft zum besten: „Ich war ziemlich nervös heute, weil ich seit gestern wusste, dass ich es kann. Ich habe versucht, mich nochmal runterzufahren, meine Linie zu paddeln, und dass es für den ersten Platz gereicht hat, freut mich ungemein. Ich will mir für nächste Woche nicht allzu große Hoffnung machen und genauso fokussiert herangehen, wie in dieser Woche. Auch in Leipzig kann alles passieren.“

Einen kleinen Dämpfer holten sich die Brüder Kai und Kevin Müller im Finallauf des zweiten Renntages. Nachdem sie sich am Samstag im ersten Rennen den 3. Platz sicherten, lag Sonntag ein großer Stein – wie sie im Augsburger Eiskanal als Hindernisse verbaut sind – wortwörtlich im Weg und bremste ihre bis dahin treppchenverheißende Fuhre aus. Ergebnis Finalplatz sechs – da sich jeder ein Streichresultat leisten kann, soll er das auch sein.

Bravouröser Auftritt der Youngster´s

Die von Canadiertrainer Martin Trummer gecoachten Goldhamster der vergangenen Jahre, Eric Borrmann/Leo Braune, paddelten nach einem zweiten Platz am ersten Wettkampftag am zweiten Tag auf den obersten Podestplatz. Die erstmals in der Qualifikation bei den Junioren startenden Cedric Trödel/Felix Göttling steigerten sich unter den Augen von Talente-Trainer Sebastian Brendel am Sonntag auf eine Finalteilnahme und einen guten fünften Platz.

Bei den Kajak Einern der Herren legten sich die Brüder David und John Franke kräftig ins Zeug. Beide zeigten in den Semifinal-Läufen, dass sie auf Schlagdistanz zur Top Ten in dieser hart umkämpften Männer-Bootsklasse liegen. Für die Rennen drei und vier auf ihrem „Heimkanal“ in Markkeeberg lässt das auf eine Finalteilnahme hoffen.
Bei den Juniorinnen im Kajak Einer starteten Stella Mehlhorn, Constanze Feine und Sarah Tauer für den BSV. Constanze und Sarah sammelten in den Semifinal-Läufen gute Wettkampferfahrung auf den sehr anspruchsvollen Strecken. Stella Mehlhorn erkämpfte sich in beiden Finals jeweils den fünften Platz – am Sonntag nach einem Mißgeschick mit einem starken Willen und unbändiger Kraft, wo andere längst aufgegeben hätten.

Im Canadier Einer der Herren startete U23-Fahrer Willi Braune in den Wettbewerb. Auch er zeigte, dass die Finalteilnahme in einem solchen Wettbewerb für ihn nur noch ein kleines Stück entfernt ist. Eine Position, die ihm viel Zuversicht und Selbstvertrauen für den Kampf um einen Platz in der U23-Nationalmannschaft geben kann. Im Canadier Einer der Junioren fuhren für die Böllberger Farben neben Eric Borrmann, Leo Braune und Felix Göttling – allesamt schon im Canadier Zweier der Junioren gestartet – nun auch Marc Harlak auf die Strecke. Bis auf den jungen Felix Göttling, der mehr als ein halbes Jahr lang eine Verletzung auskurieren musste und das Rennen wieder zum Aufbau nutzte, kamen allen anderen in die Finals. Verpasste Marc am Samstag noch knapp das Podest, holte er sich am Sonntag dann dritten Platz und eine kräftige Standpauke seines Trainers Martin Trummer aufgrund der zahlreichen Strafsekunden für unsauberes Fahren. Diese Sekunden verhagelten ihm eine noch bessere Platzierung.

Die BSV-Slalom-Kanuten konnten ihre Leistungen in Gänze während den ersten zwei Qualifikationstagen steigern. Lisa Fritsche hat eine eindrucksvolle Form und sich eine gute Positionen um den heiß begehrten einen Olympiaplatz und die Nationalmannschaftszugehörigkeit bei den Damen im Kajak Einer geschaffen. Auch Kai und Kevin Müller sind im Kampf um das Olympiaticket und Nationalmannschaft noch voll dabei. Für Canadierfahrer Willi Braune, Marc Harlak, Eric Borrmann, Leo Braune und die Kajakfahrerin Stella Mehlhorn geht es weiter um einen Platz in den Nationalmannschaften. Am kommenden Wochenende ist dann das Finale im Kanupark Markkleeberg.




Deutsche Spitzensportler müssen in ihrer Karriere auf viel Geld verzichten

16.01.2019 - DOSB-PRESSE
Studie der Deutschen Sporthochschule Köln im Auftrag der Deutschen Sporthilfe zur Lebenssituation deutscher Spitzenathleten

Lesen


Das Sportjahr 2019 hält zahlreiche Highlights bereit

09.01.2019 - DOSB | Presse
Premiere: „Die Finals – Berlin 2019“ mit zehn Deutschen Meisterschaften

Lesen


Top-Daten 2019 der "Hall of Fame des deutschen Sports"

03.01.2019 - Stiftung Deutsche Sporthilfe
Historische Jahrestage erinnern an die "Hall of Fame"-Mitglieder und deren Erfolge

Lesen


Frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr

22.12.2018 - OSP
Das Team des Olympiastützpunktes Sachsen-Anhalt wünscht allen Athletinnen und Athleten, Trainerinnen und Trainern, sowie unseren Förderern und Partnern ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start in ein glückliches und erfolgreiches neues Sportjahr!

Wir freuen uns auf ein spannendes vorolympisches Sportjahr 2019 mit Ihnen/Euch!

Lesen


BMX Sportlerin Rebecca Berg

21.12.2018 - OSP
Am 12. November 2018 wurde Rebecca Berg neben 34 weiteren Sportlerinnen und Sportlern durch den Ministerpräsidenten des Landes Sachsen-Anhalt, Herrn Dr. Haseloff, in das Team Sachsen-Anhalt für Tokio berufen. Die noch junge und aufstrebende Disziplin BMX Freestyle wird ihre olympische Premiere bei den olympischen Spielen in Tokio 2020 erleben. Nun wurde auf einer Pressekonferenz dieses interessante Projekt vorgestellt.

Lesen


Sporthilfe startet #staystrongkristina-Fonds

18.12.2018 - Stiftung Deutsche Sporthilfe
Unterstützungsfonds für verunglückte Bahnrad-Olympiasiegerin Kristina Vogel

Lesen


Weltcup als gelungene Standortbestimmung

17.12.2018 - BSSA | Presse
Andrea Eskau vom USC Magdeburg ist erfolgreich in die Wintersaison gestartet. Beim Weltcup Para Nordic Skiing im finnischen Vuokatti vom 12. bis 19.12.2018 erkämpfte sie sich in den ersten vier Rennen vier Podestplätze.

Lesen


Unterstützung für Sporthilfe-Athleten signifikant ausgebaut: Rund 3.650 Euro Kaderprämie 2018

13.12.2018 - Deutsche Sporthilfe
3,5 Mio. Euro Kaderprämie zur unmittelbaren Unterstützung der Athleten aus Mitteln des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat / 959 Athleten profitieren

Lesen


Dopingprävention in Sachsen-Anhalt

06.12.2018 - OSP
Im aktuellen Newsletter "Dopingprävention in Sachsen-Anhalt" werden aktuelle Informationen über die Anti-Doping Arbeit in Sachsen-Anhalt dargestellt.

Lesen


Alfons Hörmann mit großer Mehrheit als DOSB-Präsident bestätigt

05.12.2018 - DOSB-PRESSE
Die 15. Mitgliederversammlung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) hat in Düsseldorf das Präsidium für die nächsten vier Jahre gewählt. Die rund 400 Delegierten bestätigten mit großer Mehrheit in geheimer Wahl Alfons Hörmann in seinem Amt als DOSB-Präsident (383 von 444 gültigen Stimmen, 86,3 Prozent). Als Gegenkandidat trat Dr. Martin Engelhardt, Präsident der Deutschen Triathlon-Union (DTU), an, der 61 Stimmen erhielt.

Lesen


Mit der Laufbahnberatung sicher in die Zukunft

30.11.2018 - DOSB - Presse
Die Duale Karriere ist in den vergangenen Jahren in den Mittelpunkt des Leistungssports gerückt. Sie wird als die Organisation und Planung der beiden Laufbahnen - Spitzensport und schulisch/berufliche Ausbildung - von der Schule bis zum sicheren Berufseinstieg definiert.

Lesen


Grünes Band: Je 5000 Euro Förderprämie für vorbildliche Talentförderung

28.11.2018 - DOSB-Presse
Letzte Station der Deutschlandtour 2018 in Halle: Acht Vereine erhalten die Auszeichnung

Lesen


Die Helden von PyeongChang trumpfen auf

26.11.2018 - DBS | Presse
Para Sportler des Jahres 2018: Andrea Eskau, Martin Fleig, die Para Ski nordisch-Staffel und Denise Grahl schnappen sich die Titel – Mit dem DBS-Ehrenpreis wird Heinrich Popow als „Botschafter und Kümmerer des Para Sports“ ausgezeichnet

Lesen


Frauen Box – WM: Ornella Wahner ist erste Deutsche Weltmeisterin

26.11.2018 - DBV | Presse
Beste Frauen WM-Bilanz des DBV mit zwei Medaillen

Lesen


Antwort der Bundesregierung zur Reduzierung der Leistungssportkader

21.11.2018 - DOSB-PRESSE
Auskünfte über aktuelle Entwicklungen bei der Neustrukturierung des Leistungssports und der Spitzensportförderung durch den Bund gibt die Bundesregierung in ihrer Antwort (Drucksache 19/5361) auf eine Kleine Anfrage der Bundestagsfraktion Die Linke (Drucksache 19/4925). Das hat der Parlaments-Informationsdienst „Heute im Bundestag“ (hib) in der vorigen Woche in der folgenden Meldung mitgeteilt.

Lesen


Bundeswehr und KPMG als spitzensportfreundliche Betriebe ausgezeichnet

18.11.2018 - DOSB | Presse
Die Bundeswehr und die KPMG AG wurden bei der 42. Sportministerkonferenz (SMK) in St. Wendel als „spitzensportfreundliche Betriebe 2018“ ausgezeichnet. Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), übergab die Auszeichnung am Donnerstag gemeinsam mit dem SMK-Vorsitzenden und saarländischen Sportminister Klaus Bouillon

Lesen


Kandidaten für das DOSB-Präsidium und die neue Ethik-Kommission

17.11.2018 - DOSB | Presse
Gemeinsamer Vorschlag der Sprecher der Verbändegruppen und des DOSB

Lesen


„Großartige Unterstützung für Athletinnen und Athleten“

16.11.2018 - DOSB | Presse
Die Umsetzung der Leistungssportreform gewinnt dank der Beschlüsse im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (9. November) weiter an Fahrt. „Das ist eine großartige Unterstützung für unsere Athletinnen und Athleten sowie unsere Verbände. Nach vier Jahren harter und intensiver Reformarbeit mit durchaus schwierigen Phasen ist es Dank der partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit dem BMI gelungen, einen weiteren wichtigen Meilenstein auf dem Weg zur erfolgreichen Umsetzung der Reform zu erreichen“, erklärte Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), am Rande der Sportministerkonferenz der Länder in St. Wendel/Saarland.

Lesen


Sporthilfe startet Start-up Academy

15.11.2018 - Deutsche Sporthilfe
Werte-Stiftung baut Partnerschaft aus und wird Partner von „Sprungbrett Zukunft“ / DKB, Werte-Stiftung und FUTURY unterstützen Start-up Academy als erstes Angebot im Bereich Entrepreneurship für Athleten / Weitere Angebote für Unternehmensgründer geplant

Lesen


Vereidigung der Landespolizei Sachsen-Anhalt

13.11.2018 - OSP
Am 13. November konnte Herr Innenminister Stahlknecht insgesamt 521 Anwärterinnen und Anwärter vereidigen.

Lesen

Gefördert von: