10.02.2009 - Frank Löper - LSB Sachsen-Anhalt

Slalom-Kanuten zum Trainingslager nach Südafrika

Mit einem Trainingslager in Südafrika beginnt am 16. Februar für die Slalom-Kanuten des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) die ernste Phase der Vorbereitung auf die Wettkampfsaison 2009. Aus Sachsen-Anhalt dabei sind Nico Bettge (KC Falke Magdeburg), Martin Unger, Martin Trummer, Marcus Becker und Stefan Henze (alle Böllberger SV Halle).

Angeführt von Olympiasieger Alexander Grimm (Augsburg) werden insgesamt die 16 Athletinnen und Athleten in Bethlehem (Provinz Free State) Wildwasser-Einheiten unter günstigen klimatischen Bedingungen absolvieren. „Wir wollen Kälte und schlechtem Wetter entfliehen und dabei auch an der Verbesserung der spezifischen Grundlagen arbeiten“, umreißt der neue Cheftrainer der Slalom-Kanuten, Michael Trummer aus Zeitz, die Ziele des dreiwöchigen Lehrganges.

Mit der Wahl des Trainingsortes beschreitet das DKV-Team neue Wege. Bislang hatte man sich zu diesem Zeitpunkt stets im australischen Sydney vorbereitet. „Die Bedingungen dort waren zuletzt nicht mehr ganz so gut und auch die Kosten der Anreise und die Zeitverschiebung sprachen letztlich für Südafrika“, so Michael Trummer. Die Zusammensetzung der DKV-Nationalteams 2009 wird mit Qualifikationswettkämpfen in Augsburg und Markkleeberg Anfang Mai entschieden.

Neben dem neuen Chefbundestrainer Michael Trummer gehört auch Henrik Bettge, Trainer von Nico Bettge beim KC Falke Magdeburg, zum Trainerstab in Südafrika.