26.09.2017 - DKV | kanu.de

Kanu-Slalom: Gold und Silber für Deutschland zum WM-Auftakt

Lisa Fritsche
Lisa Fritsche
Bei den Weltmeisterschaften im Kanu-Slalom in Pau (Frankreich) hat das Team des Deutschen Kanu-Verbandes zum Auftakt Gold und Silber in den Mannschaftswettbewerben gewonnen.

Weltmeisterinnen wurden am Fuße der Pyrenäen die Damen im Kajak-Einer. Weltcup-Gesamtsiegerin Ricarda Funk (Bad Kreuznach), Jasmin Schornberg (Hamm) und Lisa Fritsche (Halle/S.) paddelten im Wildwasserstadion von Pau die schnellste Zeit und blieben fehlerfrei. Das deutsche Trio gewann vor den Mannschaften Österreichs und Australiens. „Der Lauf lief sehr gut und flüssig, wir konnten alle konstant weiterfahren, trotzdem war es sehr schwer einzuschätzen, wo wir am Ende liegen werden“, fand Ricarda Funk, die mit ihren Teamkolleginnen bereits als vierte von 17 Mannschaften auf den Kurs gegangen waren. Jasmin Schornberg empfand es als „cool, dass wir die ganzen anderen Teams noch beobachten und mitfiebern konnten und dass es am Ende wirklich keiner mehr geschafft hat, davor zu fahren. Wir haben uns mega gefreut!“ Lisa Fritsche schätzte mit Blick auf die österreichische Konkurrenz, die sich eine Berührung leistete, ein, „dass es am Ende wichtig war, Null zu fahren. Wir können echt zufrieden sein, das war ein guter Start in die WM!

Silber gewannen die Herren im Canadier-Zweier mit Robert Behling/Thomas Becker (Schkopau), Kai und Kevin Müller (Halle/S.) sowie den amtierenden Weltmeistern Franz Anton/Jan Benzien (Leipzig). Trotzdem war Franz Anton am Ende ein wenig traurig: „Schade, dass nur vier Teams am Start waren und das Rennen deswegen keine offizielle Weltmeisterschaft war. Das schmälert den Erfolg doch ein wenig.“ Das sah auch Disziplincoach Eric Mendel so, „trotzdem hätten alle vier Teams aufgrund ihrer Qualität auch aufs Podest fahren können. Die Berührung von Robert und Thomas war schade, aber die Franzosen waren wirklich stark und haben zu Recht gewonnen.“ Auch für Franz Anton war die eine Berührung auf der „Autobahn“, einem ohne die ganz großen Schwierigkeiten gehangenen reinen Mannschaftskurs, letztlich entscheidend. „Insgesamt hatten wir aber einen sehr flüssigen Lauf, waren sehr eng beieinander, haben ununterbrochen Gas geben können. Es war auch interessant, mal mit dem Mannschaftsfinale in die WM zu starten, so hat man einen guten Einstieg und kann sich dann aufs Einzel konzentrieren.“ Bronze gewann die Mannschaft der Slowakei.

Im Ziel glaubte auch die deutsche Canadier-Einer-Mannschaft mit Sideris Tasiadis (Augsburg), Franz Anton und Nico Bettge (Leipzig) Bronze gewonnen zu haben. Doch nach Analyse des Videosignals wurde dem französischen Team noch eine Berührung und damit zwei Strafsekunden gestrichen. Die Gastgeber holten Bronze, dem DKV-Team blieb Rang vier. Gold ging an die Slowakei vor Großbritannien. Die Kajak-Herren-Mannschaft mit Sebastian Schubert (Hamm), Alexander Grimm (Augsburg) und Fabian Schweikert (Waldkirch) paddelte beim Sieg des tschechischen Teams auf den fünften Rang. Silber gewann Frankreich, Bronze Slowenien. Siebte wurden Andrea Herzog, Lena Stöcklin (Leipzig) und Birgit Ohmayer (Augsburg) in der Canadier-Einer-Mannschaft der Damen. Hier standen Großbritannien, Australien und Tschechien auf dem Podest.

Die Weltmeisterschaften werden morgen mit den Qualifikationsläufen im Canadier-Zweier und Kajak-Einer der Herren sowie im Canadier-Einer der Damen fortgesetzt. Nach einem weiteren Qualifikationstag am Donnerstag mit Damen Kajak-Einer und Herren Canadier-Einer werden in den morgigen Kategorien am Freitag die ersten Einzelmedaillen vergeben.

 Website und Live-Results.




Ansporn und Anerkennung für zweifache Erfolge

16.08.2018 - DOSB | Presse
Workshop 2018 führt "Eliteschüler des Sports 2017" nach Berlin

Lesen


EM Wasserspringen: Zweimal Bronze für deutsche Wasserspringer

13.08.2018 - DSV | Presse
Medaillen Nummer sechs und sieben für die Wasserspringer des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) bei den Europameisterschaften in Edinburgh: Den Anfang machten Florian Fandler (Halle/Saale) und Christin Wassen (Berlin) im Mixed-Synchronspringen vom Turm.

Lesen


EM Schwimmen: Freiwasser-Quartett holt Silber in packendem Teamwettbewerb

13.08.2018 - DSV | Presse
Was für eine Werbung für das Freiwasserschwimmen: Gleichauf schwammen der Magdeburger Florian Wellbrock und der Niederländer Ferry Weertman im Teamevent bei den Europameisterschaften im Loch Lomond dem Ziel entgegen.

Lesen


Top-Teamleistung: Nadine Müller und Shanice Craft erkämpfen Silber und Bronze

11.08.2018 - leichtathletik.de
Die Diskus-Asse Nadine Müller und Shanice Craft hatten am Samstagabend bei der EM in Berlin den Dreh raus. Die Ein-Kilo-Scheibe schleuderten sie auf den Silber- bzw. Bronzerang. Claudine Vita wurde Vierte. Favoritin Sandra Perkovic ließ ihr Wurfgeschoss auf 67,62 Meter fliegen.

Lesen


Schwimm EM: 10km: Muffels holt Bronze / Wunram und Beck in den Top-10

10.08.2018 - DSV | Presse
Nächster Medaillenerfolg für die deutschen Freiwasserschwimmer bei den Europameisterschaften in Schottland! Nach Silber durch Leonie Beck (Würzburg) im 5km-Rennen der Frauen gestern, gab es heute eine Bronzemedaille zu bejubeln.

Lesen


EM Wasserspringen: Fandler/Barthel werden Vierte vom Turm / Hausding Xter vom 3m-Brett

10.08.2018 - DSV | Presse
Florian Fandler (Halle) und Timo Barthel (Dresden) haben bei den Europameisterschaften im Wasserspringen eine weitere Medaille für den Deutschen Schwimm-Verband (DSV) verpasst.

Lesen


EM Leichtathletik: Silber für Pamela Dutkiewicz, Bronze für Cindy Roleder

10.08.2018 - leichtathletik.de
Pamela Dutkiewicz und Cindy Roleder haben am Donnerstagabend bei der EM in Berlin über 100 Meter Hürden Silber und Bronze erkämpft. Beim Sieg von Elvira Herman aus Weißrussland lagen die WM-Dritte und die Titelverteidigerin nur fünf Hundertstel auseinander. Ricarda Lobe überraschte als Fünfte.

Lesen


Schwimm EM: Titel für Florian Wellbrock

06.08.2018 - DSV | Presse
Wellbrock schaltet den Turbo ein und schwimmt zu Gold

Lesen


Ruder EM: Deutschland-Achter gelingt Titelverteidigung

06.08.2018 - DRV | Presse
Am heutigen letzten Wettkampftag der European Championships in Glasgow wollten die DRV-Athleten endlich die ersehnten Medaillen holen.

Lesen


Para Radsport-WM: Im Fotofinish zu Gold gerast

04.08.2018 - DBS
Andrea Eskau krönt das Jahr 2018 mit außergewöhnlicher Leistung: Zweifache Paralympics-Siegerin bei den Winter-Spielen und Handbike-Weltmeisterin bei der Para Radsport-WM im Sommer – Bronze für Vico Merklein und Jana Majunke

Lesen


Para Radsport-WM: Silber für Andrea Eskau zum Auftakt

03.08.2018 - DBS | Presse
Viereinhalb Monate nach ihren grandiosen Erfolgen bei den Paralympics in PyeongChang fährt Eskau im Zeitfahren auf Rang zwei

Lesen


Rudern: Weltcup-Finale in Luzern

12.07.2018 - DRV | Presse
Am kommenden Wochenende (13.-15. Juli) findet der dritte und letzte Weltcup dieser Saison in Luzern in der Schweiz statt. Der Deutsche Ruderverband reist mit insgesamt 55 Athletinnen und Athleten zur Regatta auf dem Rotsee.

Lesen


Aus der Praxis: Im Gespräch über Duale Karriere

11.07.2018 - DOSB | Presse
Wie kann Duale Karriere gelingen? Zum Beispiel so, wie es Fünfkämpferin Lena Schöneborn und Radsportler Robert Bartko gezeigt haben. Beide sind Olympiasieger und im Beruf erfolgreich.

Lesen


DM-Titel und Medaillen für BSSA-Leichtathleten

09.07.2018 - BSSA
Mit fünf Titeln, zwei Silber- und drei Bronzerängen lieferten die Aktiven des Behinderten- und Rehabilitations-Sportverbandes Sachsen-Anhalt e. V. (BSSA) am Wochenende eine gute Vorstellung bei den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Kienbaum ab.

Lesen


Weltrekorde: Markus Rehm und Birgit Kober glänzen

08.07.2018 - DBS | Presse
Weitspringer Rehm kratzt an der 8,50-Meter-Marke und steigert die Bestweite auf 8,47 Meter – Kugelstoßerin Kober verbessert eigenen Weltrekord um vier Zentimeter

Lesen


Kräftige Anschubfinanzierung für die Umsetzung der Spitzensportreform

04.07.2018 - DOSB | Presse
In seiner Bereinigungssitzung hat der Haushaltsausschuss am 27. Juni ent-schieden, die Spitzensportförderung des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI) um mehr als 23 Millionen Euro auf nunmehr mehr als 193 Millionen Euro zu erhöhen.

Lesen


DRV-Flotte sammelt viele Medaillen beim Weltcup in Linz

25.06.2018 - DRV | Presse
Der Deutsche Ruderverband kehrt mit insgesamt elf Medaillen – acht in den olympischen und drei in den nicht-olympischen bzw paralympischen Bootsklassen – vom Weltcup aus Linz, Österreich, zurück.

Lesen


Ringen: Deutsche Meisterschaft der Frauen und Männer (FR) in Aschaffenburg

24.06.2018 - Jörg Richter
Erik Thiele holt seinen ersten Männertitel

Lesen


Ringen U-23 EM: Erik Thiele holt Bronze

11.06.2018 - Sven Thiele
Ganz stark in Szene setzen konnte sich Erik Thiele in der Klasse bis 97 kg- Freistil bei den U23- Europameisterschaften in Istanbul.

Lesen


DKV-Rennkanuten verpassen über 500m zweimal knapp Gold

10.06.2018 - DKV | Presse
Der Schlusstag der Kanurennsport-Europameisterschaften in Belgrad entwickelte sich zum Tag der knappen Entscheidungen. Dabei lagen für den DKV Freud und Leid eng beieinander – in den Finals über 500m am Vormittag gab es für die deutschen Boote zweimal Silber und einmal Bronze.

Lesen

Gefördert von: